Stuttgart - Pavel Pogrebnyak wird die Reise nach Portugal nicht mit antreten können. Der russische Nationalspieler hat sich bei einem Trainingssturz am Vormittag eine Rippe gebrochen und fällt für das Spiel in Lissabon und das nächste Bundesligaspiel in Leverkusen aus.

Definitiv mitfahren wird Neuzugang Shinji Okazaki, auch wenn die Spielberechtigung noch immer nicht vorliegt. "Wir hoffen, dass wir ihn bis Donnerstag frei kriegen. Es liegt an der FIFA, und wir drängen darauf, dass schnell eine Entscheidung getroffen wird. Wir haben uns korrekt verhalten, aber aus unerfindlichen Gründen hat sein ehemaliger Verein Shimizu S-Pulse die Freigabe verweigert", so Fredi Bobic.

Für den Sportdirektor hat die Reise nach Portugal neben dem Spiel einen weiteren positiven Aspekt: "Es kann für die Mannschaft in unserer Situation von Vorteil sein, mal zwei, drei Tage wegzukommen und den Kopf freizubekommen. Wir treffen zwar auf einen sehr ambitionierten Gegner, aber es sind zwei Spiele, in denen die Chancen vollkommen offen sind."