Die Rückkehr von Franck Ribery ins Team des FC Bayern München wird immer konkreter.

Am Donnerstag trainierte der Franzose erstmals seit seinem bei der EURO erlittenen Syndesmosebandriss wieder mit der Mannschaft.

Rückkehr "Ende des Monats"

Zählreiche Fans überzeugten sich bei der öffentlichen Übungseinheit vom Formanstieg Riberys. "Wir arbeiten jeden Tag mit viel, viel Elan an Franck. Er kommt immer besser in Schwung und fühlt sich immer stabiler", berichtete Jürgen Klinsmann.

Der Trainer des Rekordmeisters stellte allen Anhängern außerdem einen baldigen Einsatz seines Kreativspielers in Aussicht. "Ende des Monats" soll Ribery wieder auf dem Platz stehen.

Klinsmann hat Rückenschmerzen

Klinsmann selbst plagen unterdessen Rückenschmerzen, die von der Halswirbelsäule her kommen. "Wenn ich länger sitze als eine Viertelstunde, dann strahlt es ab ins rechte Bein. Ich lasse mich da gerade behandeln und hoffe, dass es in ein paar Tagen besser ist", sagte der Coach, der im Training zurzeit kürzer treten muss.

Aufgrund dieser Rückenschmerzen verließ er auch die Abschiedsparty von Oliver Kahn frühzeitig: "Nach zehn Minuten ging es schon los mit den Schmerzen. Da habe ich gesagt, dass es keinen Wert hat."