Der Premiere-Ligapokalsieger 2007 heißt FC Bayern München. Aber wer schoss das schönste Tor in der elften Auflage dieses Wettbewerbs? bundesliga.de fragte bei den Usern nach.

Zur Auswahl standen das 1:0-Siegtor von Bayern-Stürmerstar Miroslav Klose im Finale gegen den FC Schalke 04, der Treffer von Hamit Altintop zum zwischenzeitlichen 2:1 (Endstand: 4:1) für Bayern gegen Werder Bremen, das Tor zum 1:0 (Endstand: 2:0) durch Bayerns neuen Superstar Franck Ribery im Halbfinale beim VfB Stuttgart, Robert Vitteks Treffer zum zwischenzeitlichen 1:0 des 1. FC Nürnberg gegen den FC Schalke 04 und der Treffer von Schalkes Fabian Ernst in derselben Begegnung zum zwischenzeitlichen 2:1 (Endstand: 2:4) für die "Knappen".

Knappe Entscheidung

Allesamt Treffer zum Zungeschnalzen! Das zeigt auch das knappe Ergebnis. Der Schütze des schönsten Tores im Premiere-Ligapokal 2007 ist: Franck Ribery.

Mit 38 Prozent setze sich der französische Ballkünstler knapp vor seinem Teamkollegen Hamit Altintop (37 Prozent) durch.

Auf Platz 3 wählten die bundesliga.de-User das Tor von Schalkes Fabian Ernst (zehn Prozent). Auf Rang 4 folgt mit acht Prozent der Stimmen der schlitzohrige Treffer von FCB-Stürmer Miroslav Klose. "Club"-Angreifer Robert Vittek vereinte sieben Prozent der Stimmen hinter sich und seinem Tor.

Ribery auch im englischen Bereich vorne

Auch die bundesliga.de-User im englischen Bereich kürten Franck Riberys Treffer zum schönsten des Premiere-Ligapokals 2007. 33 Prozent der weltweiten Nutzer votierten für den Bayern-Profi.

Platz 2 teilen sich Riberys Mannschaftskollegen Hamit Altintop und Miroslav Klose mit jeweils 30 Prozent der Stimmen.

Schalkes Fabian Ernst landet mit vier Prozent auf Rang 4, Robert Vittek mit drei Prozent auf Platz 5.

Hier können Sie sich das Siegertor von Franck Ribery und die vier weiteren Treffer in einem Video nochmals ansehen. Je nach Internet-Verbindung können Sie zwischen einer ISDN- oder DSL-Übertragung wählen: ISDN oder DSL