München - Bayerns derzeit angeschlagener Superstar Franck Ribery hat am Sonntagmittag im Rahmen seines Aufbau- und Rehaprogramms ein fußballspezifisches Training absolviert.

Der Franzose stand gemeinsam mit den Reservisten vom Bremen-Spiel auf dem Trainingsplatz und nahm an verschiedenen Übungen teil. "Es war gut", sagte Ribery, der nach seiner Knieverletzung aus dem Spiel in Wolfsburg aber noch nicht beschwerdefrei ist. Wann der Turbodribbler wieder voll ins Mannschaftstraining einsteigen kann, ist noch offen.