München - Bayerns Franck Ribery befindet sich in Gala-Form. Beim 7:1-Sieg gegen 1899 Hoffenheim war der Franzose ständiger Unruheherd und stellte die Abwehr der Gäste vor unlösbare Probleme.

Ribery gab bei seinem Einsatz ganze sieben Torschussvorlagen ab - drei Mal bereitete er Tore für seine Mitspieler vor. Dabei ließ es sich der offensive Mittelfeldspieler nicht nehmen, mit seinem einzigen Torschuss seinen 11. Saisontreffer zu markieren. Die Leistung blieb auch den bundesliga.de-Usern nicht verborgen. 28,56 Prozent stimmten für den quirligen Franzosen und bescherten ihm den Titel "Spieler des 25. Spieltags".

Durch den gleichzeitigen Punktverlust des Tabellenführers Borussia Dortmund beim FC Augsburg ist der Rückstand auf fünf Punkte verkürzt worden. "Wir sind wieder dabei, aber wir dürfen keinen Fehler mehr machen und müssen alles gewinnen", kommentierte Ribery die momentane Situation.

Baumann vor Gomez

Hinter dem Bayern-Star lieferten sich sein Teamkollege und Dreifachtorschütze Mario Gomez und Freiburgs Keeper Oliver Baumann ein spannendes Kopf an Kopf-Rennen - mit dem besseren Ausgang für den SC-Torwar (18,90 Prozent gegenüber17,69 Prozent)

Auf Platz vier reiht sich Bremens Torjäger Claudio Pizarro (14,57 Prozent) ein. Der Peruaner erzielte beim 3:0-Sieg gegen Hannover 96 sein 16. Saisontor - so viele hatte Pizarro nach 25. Spieltagen noch nie auf dem Konto.

Die Wahl komplettierten Wolfsburgs Ashkan Dejagah (10,22 Prozent) auf Rang fünf und Augsburgs Daniel Baier (10,06 Prozent) auf Rang sechs.