München - Bayern Münchens Superstar Franck Ribery fällt länger aus als bisher angenommen.

Der 27 Jahre alte Franzose klagt nach wie vor über Schmerzen an seinem linken Knie und musste deshalb das Reha-Training abbrechen. Ribery wurden von Bayern-Mannschaftsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt nun erst einmal fünf Tage völlige Ruhe verordnet, anschließend wird das Knie erneut untersucht.

Zeitpunkt für Comeback offen

Wann er wieder ins Training einsteigen kann, ist derzeit nach Angaben des deutschen Rekordmeisters ebenso offen wie seine Rückkehr in die Bundesliga. "Es wird noch ein bisschen länger dauern. Es macht keinen Sinn, einen Termin anzusagen", sagte Trainer Louis van Gaal am Donnerstag.

Ribery hatte sich zum Rückrundenstart am 15. Januar in Wolfsburg (1:1) eine Bänderzerrung zugezogen. Für Ribery ist es die zweite längere Zwangspause in dieser Saison. In der Hinrunde war er einige Wochen wegen eines Außenbandrisses im Sprunggelenk ausgefallen.

Vor der Rückkehr steht dafür Daniel van Buyten. Der belgische Innenverteidiger hatte im Pokal-Viertelfinale bei Alemannia Aachen (4:0) wegen einer Erkältung pausieren müssen.