Der FC Bayern München plant bis zum zweiten Rückrundenspiel bei Werder Bremen (23. Januar) wieder mit Franck Ribery. Zum Auftakt gegen 1899 Hoffenheim am Freitag kommt ein Einsatz des französischen Nationalspielers noch nicht in Frage.

"Franck hat zwei Monate nicht trainiert, er muss erst etwas Ausdauer aufbauen. Das macht er diese Woche. Ich denke, er wird dann nächste Woche gegen Bremen soweit sein", sagte Trainer Louis van Gaal am Dienstagabend nach dem 3:1-Testspielsieg des Rekordmeisters beim FC Basel.

Robben kann wohl spielen

Ribery fehlte in der Vorrunde lange wegen einer Knieverletzung und konnte in der kurzen Winterpause wegen Blessuren an beiden großen Zehen nur eingeschränkt trainieren.

Während seine Teamkollegen am Dienstag in Basel spielten, übte der Mittelfeldspieler zu Hause in München an der Seite des leicht angeschlagenen Arjen Robben, der gegen die Kraichgauer allerdings dabei sein soll. "Ich denke, dass er noch fit wird. Dann wird er auch spielen", meinte van Gaal.