München - Es ist erst seine dritte Saison in der höchsten deutschen Spielklasse, dennoch hat der Gladbacher Marco Reus schon 20 Bundesliga-Tore auf seinem Konto. Sein letzter Treffer gegen den VfL Wolfsburg war aber wohl sein bisher schönster.

Juan Arango hatte mit dem Außenrist in die Mitte zu Reus geflankt, bevor der Youngster Ball volley zum 4:1-Endstand ins Tor schoss.

Diesen Treffer fanden auch die bundesliga.de-User zum "Zunge schnalzen". 38 Prozent wählten die Direktabnahme des Gladbachers zum "Tor des 3. Spieltags".

Robben auf Platz zwei

Damit setzte sich der 22-Jährige gegen namhafte Konkurrenz durch, denn kein Geringerer als Arjen Robben belegte den zweiten Platz. Für seinen Lupfer gegen den HSV zum zwischenzeitlichen 3:0 votierten 35 Prozent.

Mit gehörigem Abstand auf das Spitzenduo wählten die User den Schalker Christian Fuchs auf Platz drei. Für seinen Freistoß-Treffer gegen seinen Ex-Verein 1. FSV Mainz 05 zum 4:2-Endstand stimmten immerhin noch 16 Prozent. Dahinter waren Claudio Pizarro und Ivo Ilicevic ohne Chance. Mit sechs bzw. fünf Prozent landeten ihre Treffer auf den Rängen vier und fünf.