Mönchengladbach - Der Einsatz von Marco Reus im Heimspiel am Samstag gegen den 1. FC Kaiserslautern ist weiter fraglich. Auch am heutigen Mittwoch konnte der 22-Jährige noch nicht gemeinsam mit seinen Mannschaftskollegen trainieren.

Aber zumindest ein bisschen aufwärts geht es bei Borussias Offensivakteur, der am Vormittag zumindest gemeinsam mit Physiotherapeut Andreas Bluhm auf den Platz ging, um individuelle Übungen zu absolvieren. "Ich fühle mich wieder ganz gut und habe auch keine Schmerzen mehr, aber ich bin jetzt schon anderthalb Wochen raus aus dem Training, deshalb muss man abwarten, ob es für das Spiel am Samstag reichen wird", sagte Reus.

Nationalspieler werden zurück erwartet

Am Nachmittag wird der in dieser Saison bislang zweifache Bundesliga-Torschütze eine Laufeinheit bestreiten. Die fünf Nationalspieler Havard Nordtveit, Oscar Wendt, Igor de Camargo, Tony Jantschke und Joshua King, die mit Ausnahme von Wendt gestern Abend alle noch für ihre Nationalteams im Einsatz waren, werden im Laufe des Nachmittags im Borussia-Park zurück erwartet.