Leverkusen - Beim Training von Bayer 04 Leverkusen am Mittwoch (13. April) mischten sowohl Renato Augusto als auch René Adler wieder ganz munter mit.

In der vergangenen Bundesliga-Partie gegen St. Pauli hatten der Brasilianer und der deutsche Nationaltorhüter noch passen müssen. Adler hatte ein Magen-Darm-Virus vorübergehend außer Gefecht gesetzt, Renato Augusto hinderten die Nachwirkungen eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel wie schon zuvor in Kaiserslautern am Mitwirken. Beim Training am Mittwoch waren beide wieder dabei.

René Adler hechtete, tauchte und sprang den Bällen beim spezifischen Torwarttraining hinterher. Und Renato Augusto spielte beim Trainingsspiel mit vollem Einsatz seine Technik aus, ohne dass bei ihm noch körperliche Probleme auszumachen waren.