Hamburg - Der Hamburger SV hat bei seiner "geheimen" Generalprobe für den Rückrundenstart der Fußball-Bundesliga ein 1:1 (0:0) gegen den dänischen Erstligisten Odense BK erreicht.

Während sich die Mitgliederversammlung des HSV e.V. im CCH dem Ende näherte, begann in der Imtech Arena das Testspiel gegen Odense BK unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

HSV beginnt druckvoll 

Bei drei Grad bot Trainer Joe Zinnbauer Nils Brüning von der U23 auf, der seit der Rückkehr des Bundesliga-Teams aus Dubai mit den Profis trainiert. Die ersten Minuten begannen die Rothosen zwar druckvoll, die erste nennenswerte Chance gehörte allerdings den Gästen, die in der vierten Minute nur knapp die Führung verpassten. Nach einem schönen Spielzug war es Rasmus Jensens Schuss, den Jaroslav Drobny gerade noch an die Latte lenken konnte. Im Gegenzug gelang dann Mohamed Gouaida beinahe die Führung für die Gastgeber (5.), nachdem Nicolai Müller ihn mit einem schönen Pass in den Strafraum schickte.

In der Folge spielten zwar nur noch die Mannen von Trainer Zinnbauer, zwingend zum Abschluss kamen sie jedoch nicht. Gefährlich wurde es lediglich durch Schüsse aus der Distanz durch Heiko Westermann (12./23.) und Mo Gouaida (44.). Somit ging es torlos in die Pause.

Trotz klarer Überlegenheit des HSV geht Odense in Führung

Der HSV wechselte zum zweiten Durchgang auf vielen Positionen, während der Trainer der Gäste, Ove Pedersen, seine Mannschaft unverändert zurück auf den Platz schickte. Der Spielfluss kam nach den vielen Wechseln etwas ins stocken, sodass die klare Überlegenheit der Rothosen aus dem ersten Durchgang schwand. Dennoch gelang die erste erwähnenswerte Torchance Heiko Westermann per Kopf (48.), es folgte Zoltan Stieber mit einem Schuss (53.).

Odense BK kam besser in die Partie, gefährlich wurde es vor dem Tor der Hausherren bis zur 55. Minute aber nicht. Nach einem Fehlpass von Jaroslav Drobny gelang den Dänen, wie aus dem Nichts, die Führung durch Mathias Greve. In der Folge fand das Spielgeschehen vor allem im Mittelfeld statt, weder auf der einen noch auf der anderen Seite spielten sich die Teams große Möglichkeiten heraus.

Lasogga mit der Chance zur Führung

Mit dem Comeback von Pierre-Michel Lasogga und der Einwechslung von Maxi Beister in der 66. Minute begann eine druckvolle Schlussphase der Rothosen, in der sie zumindest noch den Ausgleichstreffer durch einen sehenswerten Distanzschuss von Beister markieren konnten (74.). Lasogga hatte zehn Minuten vor dem Abpfiff noch den Siegtrefffer auf dem Fuß, doch der Pfosten rettete für die Skandinavier. Somit endete der letzte Test vor dem Bundesligaauftakt am kommenden Samstag (31.01.15, 15:30) unentschieden.

Joe Zinnbauer war mit diesem Ergebnis nicht zufrieden: "Ich will jedes Spiel gewinnen. Wenn man ein Spiel gewinnen kann, sollte man nicht unentschieden spielen. Wir hatten viele Bälle vor dem Tor, aber uns fehlt einfach jedes Mal der Abschluss", resümierte der Trainer, der allerdings auch positive Schlüsse zog: "Es freut mich sehr, dass Pierre und Maxi wieder zurück auf dem Platz sind. Man sieht beiden an, dass viel Qualität in ihnen steckt aber sie sind noch nicht bei 100 Prozent. Maxi ist kräftemäßig noch ein Stück hinter Pierre, ich hoffe allerdings, dass er so schnell wie möglich zu seinen Kräften zurück findet. Denn wenn er reinkommt, strahlt er sofort die Torgefahr aus, die uns derzeit fehlt."

Auch zur Torwart-Frage äußerte sich der Übungsleiter der Rothosen abschließend und erklärte, dass Jaroslav Drobny aufgrund seiner Leistung in der Hinrunde einen Vorsprung auf René Adler hat und somit zum Rückrundenauftakt gegen den 1. FC Köln im Tor stehen wird.     Das Spiel im Stenogramm:

HSV: Drobny – Götz (46. Jansen), Djourou (66. Kacar), Cleber (46. Rajkovic), Marcos (46. Ostrzolek) – Westermann (66. Mende) – Müller (66. Beister), van der Vaart (66. Lasogga), Stieber (66. Green), Gouaida (46. Emeghara) – Brüning (46. Rudnevs)

Odense BK: Toppel - Skogseid, Larsen, Jonasson - Desler, Greve (78. L. Jensen), Busuladzic (53. Schoop), Kirkeskov (86. Skulason) - Falk, Dvalishvili (53. Kryger), E. Larsen (86. Thomsen)

Tore: 0:1 Greve (55.), 1:1 Beister (74.)