Köln - Wie in der realen Bundesliga und 2. Bundesliga sind auch beim Offiziellen Bundesliga Manager (OBM) noch nicht alle Entscheidungen gefallen. Es werden im Managerspiel noch die Aufsteiger in die 2. OBM-Liga gesucht.

Dazu ermitteln der 16. der 1. OBM-Liga und der Dritte der 2. OBM-Liga den letzten Starter in der höchsten Spielklasse. Die Inter Superstars und der FC Buliwood sind sozusagen das OBM-Pendant zu Borussia Mönchengladbach und dem VfL Bochum. Diese Relegation findet am 27. und 28 Mai statt.

Neustrukturierung der Staffeln

Die Ermittlung der Aufsteiger in die 2. OBM-Liga ist hingegen ein wenig komplexer. Die oberste Staffelebene besteht aus 24 Ligen in sechs Zügen. Die Meister dieser 24 Ligen ermitteln vom 1. bis zum 8. Juni im Ligenmodus mit Rückspiel den Meister der sechs Staffelzüge.

Die sechs Gewinner spielen im Anschluss vom 14. bis zum 30. Juni in einer Liga die vier Aufsteiger in die 2. OBM-Liga aus. Dieser komplizierte Modus wird ab der kommenden Saison der Vergangenheit angehören, denn mit der Saison 2011/12 wird es eine neue Ebene bei den Staffeln geben, die sozusagen den Kopf jedes Staffelzuges bilden.

Neueinteilung der Ligen erfolgt Anfang Juli

Da es sechs Staffelköpfe geben wird, erhöht sich ab der kommenden Spielzeit in der 2. OBM-Liga die Anzahl der Absteiger auf sechs Teams. Für die neue höchste Staffelebene qualifizieren sich die Absteiger aus der 2. OBM-Liga, die Unterlegenen in der Aufstiegsliga sowie die bestplatzierten Mannschaften aus der Staffel A. Wenn Anfang Juli die Aufsteiger in allen OBM-Ligen feststehen, erfolgt die Neueinteilung der Spielklassen.

Mit dem Saisonübergang und der Neueinteilung der Ligen beginnt auch die freie Transferperiode im OBM. In dieser Phase hat jeder Mitspieler einmalig die Möglichkeit, seinen Kader ohne den Einsatz der spielinternen Währung KIX umzugestalten. Nach Bestätigung des eigenen Kaders ist diese freie Transferperiode für das Team dann beendet.