Köln - Der Aufsteiger SC Paderborn mischt die Bundesliga auf. Nach dem 2:0-Erfolg gegen Hannover 96 steht das Team von Andre Breitenreiter vorübergehend an der Tabellenspitze. Doch das ist bei weitem nicht alles: Moritz Stoppelkamp erzielte mit einem Tor aus 82 Metern das weiteste Tor in der Bundesliga-Geschichte*. 

Es lief die dritte Minute der Nachspielzeit, als Moritz Stoppelkamp die Tabellenführung mit einem irren Schuss perfekt machte. Nachdem Hannovers Torwart Ron-Robert Zieler nach einer Ecke mit aufgerückt war, nahm Stoppelkamp den Ball am eigenen Sechzehner mit der Brust an und brachte den Ball aus rund 82 Metern im gegnerischen Tor unter (XL-Galerie: Top 10 der Weitschusstore).

Die Top 10 der weitesten Tore in der Bundesliga

Torschütze

Meter

Begegnung

Datum

Moritz Stoppelkamp

82

SC Paderborn - Hannover 96

September 2014

Giorgos Tzavellas

73

Schalke - Frankfurt

März 2011

Klaus Allofs

70

Köln - Leverkusen

März 1986

Diego

62

Bremen - Aachen

April 2007

Alex Alves

52

Hertha - Köln

September 2000

Fabian Ernst

52

Bremen - Dortmund

Oktober 2002

Bernd Schneider

50

Dortmund - Leverkusen

März 2001

Mike Hanke

50

Schalke - Leverkusen

April 2004

Siegfried Reich

49

Stuttgart - Hannover

März 1988

Marcelinho

48

Hertha BSC - Freiburg

April 2005

(*Hinweis: Die Ausmessung findet virtuell statt, weshalb es bei den Meterangaben teilweise zu Annährungswerten kommt.)

Bei einem Klick aufs Bild unten sehen Sie die legendären Weitschusstore von Tzavellas, Allofs, Diego, Alves, Ernst und Schneider im Video...