Köln - Seit mittlerweile zweieinhalb Monaten ist FIFA 16 auf dem Markt und begeistert die Fans des virtuellen Fußballs auf der ganzen Welt. EA SPORTS hat die Statistiken der ersten 16 Tage ganz genau unter die Lupe genommen. Die Zahlen sind absolut beeindruckend - FIFA 16 startete erfolgreicher als alle seine Vorgänger.

Insgesamt 326 Millionen FIFA-Partien wurden an den ersten 16 Tagen nach dem Release gespielt. Die Bundesliga müsste deutlich über eine Millionen Spielzeiten absolvieren, um auf diese Anzahl an Spielen zu kommen. Auch die gesamte Spieldauer, die die Gamer weltweit mit den virtuellen Stars verbrachten, klingt fast unglaublich: Insgesamt wurde FIFA 16 an den ersten 16 Tagen 1,5 Milliarden Stunden gespielt.

Lewandowski knipst auch virtuell am Fließband

Vor dem Tor zeigten sich die FIFA-Fans dabei sehr treffsicher. Insgesamt 693 Millionen Mal zappelte der Ball im virtuellen Netz. 10 Millionen dieser Treffer gingen auf das Konto von Robert Lewandowski, der damit der erfolgreichste Bundesliga-Torjäger in FIFA 16 ist. Dem Polen kommt dabei zu Gute, dass die Bayern der beliebteste Bundesliga-Club unter den FIFA-Usern ist. Gefolgt von Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.

Wie in den Vorgängern auch ist das FIFA Ultimate Team eines der beliebtesten Spielmodi von FIFA 16. Der neu eingeführte Draft-Modus konnte die Spieler offensichtlich schnell überzeugen: Über 360 Millionen Spieler wurden in den ersten 16 Tagen auf diese Weise verpflichtet. Auch deshalb ist FIFA 16 der erfolgreichste Saisonstart aller Zeiten gelungen.