München - Der Klassiker zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund hat alle Erwartungen übertroffen. bundesliga.de präsentiert die gefallenen Bestmarken.

  • Neuer Startrekord: Der FC Bayern gewann die ersten acht Saisonspiele, das hatten bisher nur die Münchner selbst in der Triple-Saison 2012/13 unter Jupp Heynckes geschafft (vor drei Jahren betrug die Tordifferenz wie jetzt +24). Allerdings sind die 28 geschossenen Tore eine neue Bestmarke!

  • Zwölf Tore (wie Lewandowski) nach acht Spieltagen hatten bisher nur Gerd Müller 1968/69 und Christian Müller (Köln) 1964/65.

  • Neun Tore in drei Bundesliga-Spielen wie Robert Lewandowski nacheinander schaffte zuvor noch nie ein Spieler!

  • Wie sonst nur Klaus Allofs 1984 traf Aubameyang saisonübergreifend an zehn Bundesliga-Spieltagen in Folge.

  • Mit Lewandowski und Aubameyang haben erstmals in der Bundesliga-Geschichte zwei Spieler nach acht Runden schon zweistellig getroffen.

  • Bayern hat die letzten 42 Spiele mit Müller-Tor gewonnen – neuer Bundesliga-Rekord.

  • 20 Heimtore nach acht Spieltagen, Rekord von Mönchengladbach 1984/85 eingestellt! 28 Tore nach acht Runden sind die zweitmeisten nach 1976/77 (auch Bayern).

  • Sieben Punkte Vorsprung auf den zweiten Platz gab es noch nie nach acht Spieltagen.