Köln - Das Achtelfinale der Champions League ist ausgelost! Der FC Bayern München trifft auf Schachtjor Donezk, Borussia Dortmund auf Juventus Turin, Bayer 04 Leverkusen muss gegen Atletico Madrid antreten und der FC Schalke 04 hat  Real Madrid zugelost bekommen. Die Reaktionen zur Auslosung haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

FC Bayern München

Philipp Lahm: "Donezk ist sicherlich ein gefährlicher Gegner, aber nichtsdestotrotz müssen wir eine Runde weiterkommen."

Franck Ribéry: "Es hätte sicherlich schlimmer kommen können - dennoch Vorsicht."

Manuel Neuer: "Donezk ist die große Unbekannte im Achtelfinale, da wird es nicht ganz so einfach in der Vorbereitung auf dieses Spiel. Aber unser Trainer- und Analyseteam wird uns sicherlich wie gewohnt mit alle wichtigen Informationen versorgen. Ich persönlich habe noch nie gegen diese Mannschaft gespielt. Mit der Nationalmannschaft habe ich zumindest schon einmal im Stadion von Lemberg gestanden, als wir bei der EM 2012 gegen Portugal 1:0 gewonnen haben. Das ist ein gutes Omen. Ich bin jedenfalls recht zuversichtlich, dass wir das Viertelfinale erreichen werden."

Arjen Robben: "Ich finde es gut, endlich mal was anderes und nicht wieder Arsenal. Aber aufpassen, da spielen ein paar Brasilianer mit, die sind richtig gut. Wir werden den Gegner gut analysieren und dann konzentriert spielen. Dann müsste es schon klappen."

Thomas Müller: "Mit Donezk haben wir bislang so überhaupt keine Erfahrung, aber sie haben sich in der Gruppenphase gut durchgesetzt. Wir werden mit dem nötigen Respekt beide Spiele angehen müssen, um uns für die nächste Runde zu qualifizieren."

David Alaba: "Donezk ist keine ungefährliche Mannschaft. Sie haben in der Gruppenphase gezeigt, dass sie zu Recht im Achtelfinale stehen. Sie haben sehr gute Einzelspieler, aber wenn wir unseren Weg so weiter gehen, werden wir auch dort erfolgreich sein."

Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandschef): "Das ist ein gutes Los, wir sind sicherlich Favorit. Aber wir werden mit großem Respekt in diese beiden Spiele gehen, Schachtjor hat in der Gruppenphase sehr gute Spiele absolviert. Das wird für uns auf jeden Fall eine neue Erfahrung."

Matthias Sammer (Sportvorstand): "Eine Unbekannte für uns. Wer sich in der Gruppenphase u.a. gegen Bilbao durchgesetzt hat, muss Klasse haben."

Borussia Dortmund

Michael Zorc (Sportdirektor): "Ich muss ehrlich eingestehen, dass ich nicht so mitgefiebert habe, wie das bei früheren Auslosungen der Fall war, weil unsere aktuelle sportliche Situation in der Liga dies alles überlagert. In dieser Phase der Champions League gibt es aber kaum einfache Lose.“

Bayer 04 Leverkusen

Simon Rolfes: "Dieses Los ist für uns eine große Herausforderung. Atlético ist spanischer Meister, zurzeit Dritter hinter Real und Barcelona. Das ist eine unglaublich starke Mannschaft, gegen die es natürlich schwer wird. Aber wir trauen uns zu, ihr Probleme zu bereiten. Ich freue mich sehr auf diese Spiele."

Roger Schmid: (Trainer): "Atlético ist ein interessantes Los. Wir freuen uns auf die beiden Spiele und versuchen natürlich weiterzukommen. Das Achtelfinale soll nicht Endstation sein."

Rudi Völler (Sportdirektor): "Atlético hat eine starke Mannschaft, die für ein enorm laufintensives Spiel steht. Es wird eine schwierige Aufgabe, aber wir wollen unsere Chance suchen."

Michael Schade (Geschäftsführer): "In dieser Phase des Wettbewerbs gibt es nur schwere oder ganz schwere Gegner und Atlético ist einer aus der Kategorie ganz schwer. Wir sind sicher der Außenseiter, aber wenn wir zwei gute Tage erwischen, haben wir eine Chance."

FC Schalke 04

Benedikt Höwedes: "Wir wissen, dass wir im vergangenen Jahr eine Klatsche bekommen haben und Real Madrid auch aktuell eine der besten Mannschaften der Welt ist. Aber auch solche Teams sind schlagbar. Wir geben unser Möglichstes, um gegen den Titelverteidiger zu bestehen."

Dennis Aogo: "Ich verspüre große Vorfreude. Im vergangenen Spieljahr konnte ich aufgrund meiner Verletzung nicht mitwirken. Für mich ist das Los ein großes Highlight. Real ist mit vielleicht zwei anderen Vereinen die beste Mannschaft der Welt, deshalb wird es für uns natürlich schwierig. Aber gerade als Fußballer wünscht man sich ja immer, gegen die Besten der Welt zu spielen."

Joel Matip: "Real ist natürlich eine Hammer-Mannschaft. Aber es sind zwei neue Spiele über 90 Minuten und im Fußball kann man immer etwas schaffen. Wir freuen uns auf die Duelle und wollen zeigen, dass wir aus dem vergangenen Jahr etwas gelernt haben."

Tranquillo Barnetta: "Es ist sicherlich ein schwieriges Los, aber wir freuen uns auf zwei tolle Spiele und die Gelegenheit, uns mit solch einer Top-Mannschaft messen zu können. Es wird sicherlich schwierig, aber wir werden trotzdem versuchen, weiterzukommen."

Eric Maxim Choupo-Moting: "Wie das Schicksal es so wollte, geht es für Schalke wieder gegen Real Madrid. Ich persönlich freue mich sehr, denn es ist eine der besten Mannschaften der Welt und ich habe gegen sie noch nicht gespielt. Ich denke, wir werden es besser machen als im vergangenen Jahr. Die Karten werden neu gemischt."

Alles zur Auslosung finden Sie hier!