bundesliga

Julian Nagelsmann formt RB Leipzig zum Titelanwärter

RB Leipzig sitzt dem FC Bayern München im Nacken. Die Sachsen haben nur zwei Punkte Rückstand auf den Tabellenführer und rechnen sich vor dem Topspiel gegen Borussia Dortmund Titelchancen aus. Daran hat Trainer Julian Nagelsmann entscheidenden Anteil.

>>> Hol dir die Stars von RB Leipzig im Fantasy Manager!

Er ist gerade einmal 33 Jahre alt und gilt trotzdem bereits als einer der besten aktuell aktiven deutschen Fußballtrainer: Julian Nagelsmann. Der Chefcoach von RB Leipzig ist im Februar seit genau fünf Jahren in der Bundesliga aktiv. In dieser Zeit hat er seine fachlichen und menschlichen Qualitäten bereits unter Beweis gestellt. Nun ist er auf dem besten Wege, mit den Sachsen sein Meisterstück zu vollbringen.

"Er hat zu allen Spielern eine gute Verbindung. Ich denke, das ist der Grund für unseren Erfolg. Das ist einfach essentiell – die Beziehung zwischen dem Trainerteam und den Spielern", erklärt Offensivmann Dani Olmo. Nagelsmann verbindet strategisches Denken mit emotionalem Wirken, das macht ihn so erfolgreich.

Anfang 2016 war Nagelsmann bei der TSG Hoffenheim vom Jugend- zum Cheftrainer aufgestiegen. Von Anfang an zeigte er dort, dass er bereit ist für die große Bühne Bundesliga. Er führte die Kraichgauer aus dem Abstiegskampf bis in die Champions League und wechselte 2019 nach Leipzig. Mit seinem neuen Verein schloss er die Saison auf Platz drei ab und erreichte das Halbfinale der Champions League. Und auch die aktuelle Spielzeit könnte wieder sehr erfolgreich abgeschlossen werden.

>>> Im Bundesliga-Tippspiel jeden Spieltag tolle Preise gewinnen

"Aktuell sieht es ja ganz gut aus, wir sind in allen Wettbewerben noch dabei, das ist die Grundvoraussetzung, um einen Titel holen zu können", betont Nagelsmann und fügt hinzu: "Ich glaube, jeder einzelne Spieler bei uns würde auch gerne Titel gewinnen. Wir sind schon alle hungrig genug. Daran soll es nicht scheitern."

Nach 14 Spieltagen beträgt der Rückstand der Leipziger auf Bundesliga-Tabellenführer FC Bayern München zwei Punkte. Doch um vor den Bayern zu landen, muss vieles passen. "Aktuell sind wir unglaublich konstant in allen Wettbewerben. Wir müssen einfach diese Konstanz in der Liga halten, dann sind in der Lage, lange oben mitzuspielen", glaubt Nagelsmann.

Um ein Titelkandidat zu bleiben, müssen die Leipziger auch den nächsten Gegner hinter sich lassen. Am Samstag um 18.30 Uhr (live in unserem Ticker) ist der Tabellenvierte Borussia Dortmund zu Gast. Der BVB ist Nagelsmanns Angstgegner, er schaffte gegen die Schwarz-Gelben nur einen Sieg in neun Duellen. Kommt am nächsten Wochenende der zweite hinzu?