Zusammenfassung

  • Timo Werner trifft auch gegen Mönchengladbach

  • Naby Keita sieht nach Foulspiel gegen Kramer "Rot"

  • Gladbach nach der Pause mit 60 Prozent gewonnenen Zweikämpfen

ANZEIGE

München - RB Leipzig muss sich gegen Borussia Mönchengladbach trotz zweimaliger Führung mit einem 2:2 (2:1) begnügen. Ein Traumtor vor Lars Stindl sichert der Borussia den Punkt. Naby Keita sieht nach Foulspiel die Rote Karte (83.)..

FANTASY HEROES: Denis Zakaria (12 Punkte), Thorgan Hazard (10), Raffael (10)

Die Treffer für die Sachsen erzielten Nationalstürmer Timo Werner (17.) mit seinem vierten und Neuzugang Jean-Kevin Augustin (31.) mit seinem ersten Saisontor. Für Gladbach trafen Thorgan Hazard (25./Foulelfmeter) und Nationalspieler Lars Stindl mit einem Traumtor (61.).

>>> Was verpasst? #RBLBMG hier im Liveticker nachlesen

Das Spiel begann furios: Nach 90 Sekunden hatte Jonas Hofmann nach einem Zuspiel Stindls die große Chance zum 1:0 auf dem Fuß, doch der Mittelfeldspieler verzog.

Jean-Kevin Augustin trifft zum 2:1 für RB Leipzig
Jean-Kevin Augustin trifft zum 2:1 für RB Leipzig

Mit zunehmender Spieldauer übernahm RB die Kontrolle. Immer wieder angetrieben vom agilen Keita, der nach einer Adduktorenverletzung wieder dabei war. Nach der Führung durch Werner schien ein 2:0 nur eine Frage der Zeit. Doch dann stellte sich RB-Außenverteidiger Bernado im Strafraum gegen Hofmann ungeschickt an, wodurch er den Ausgleich durch Hazard ermöglichte.

"Wir sind manchmal zu ungestüm zu Werke gegangen." Ralph Hasenhüttl

Die Gladbacher Freude währte aber nur kurz, Augustin brachte Leipzig schnell wieder in Führung. Nur Sekunden nach dem Wiederanpfiff hätte Emil Forsberg, der als Kapitän auflief, auf 3:1 für RB erhöhen müssen. In der Folge gingen die Hausherren mit der Führung im Rücken nicht mehr das letzte Risiko - und das bestrafte Stindl mit seinem fulminanten Distanzschuss.

>>> Zu den Trainerstimmen geht es hier

"Wir haben gezeigt, dass wir Qualität besitzen." Dieter Hecking

>>> Hier klicken für Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

SPIELER DES SPIELS: Lars Stindl

Lars Stindl war an der Hälfte der zehn Gladbacher Torschüsse beteiligt, gab zwei selbst ab und legte drei weitere vor. Mit einem sehenswerten Treffer zum 2:2 belohnte Stindl sich zudem für seinen unermüdlichen Einsatz. Seine 12,3 Kilometer Laufleistung waren Bestwert der Partie.

BILDER DES SPIELS

Eiskalt: Thorgan Hazard erzielt den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich per Elfmeter
Eiskalt: Thorgan Hazard erzielt den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich per Elfmeter
Timo Werner erzielte in jedem Spiel von RB Leipzig gegen Borussia Mönchengladbach einen Treffer
Timo Werner erzielte in jedem Spiel von RB Leipzig gegen Borussia Mönchengladbach einen Treffer
Da kann man sich freuen. Jean-Kevin Augustin mit seinem ersten Bundesliga-Tor
Da kann man sich freuen. Jean-Kevin Augustin mit seinem ersten Bundesliga-Tor
Ausgeich per Traumotr: Lars Stindl sichert Mönchengladbach einen verdienten Punkt
Ausgeich per Traumotr: Lars Stindl sichert Mönchengladbach einen verdienten Punkt