Zusammenfassung

  • Im vierten Bundesliga-Duell gegen RB Leipzig feierte Bayer Leverkusen den ersten Sieg.

  • Für Leipzig war der 1:0-Führungstreffer bereits das neunte Weitschusstor diese Saison (zum zweiten Mal war Sabitzer erfolgreich) - einzig Hoffenheim hat noch erfolgreichere Distanzschützen in seinen Reihen.

  • Kevin Volland erzielte in seinem 50. Bundesliga-Spiel für Leverkusen sein insgesamt 50. Bundesliga-Tor (17 für Bayer, 33 für Hoffenheim).

Leipzig - Bayer 04 Leverkusen feiert in einem grandiosen Bundesliga-Spiel einen furiosen 4:1 (1:1)-Sieg bei RB Leipzig und springt damit mit 48 Zählern auf Platz vier vor, der zur Teilnahme an der Champions League berechtigt. Leipzig hingegen rutscht drei Tage vor dem Viertelfinal-Rückspiel in der Europa League bei Olympique Marseille auf Rang sechs ab.

FANTASY HEROES: Julian Brandt (15 Punkte) / Kai Havertz (13) / Panagiotis Retsos (12)

>>> Wer landet wo? Jetzt das Saisonfinale im Tabellenrechner durchtippen.

Marcel Sabitzer (17.) hatte die Gastgeber in Führung gebracht, ehe Kai Havertz (45.), Julian Brandt (51.), Panagiotis Retsos (56.) und Kevin Volland (69.) Leverkusen zum Sieg schossen.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Liveticker!

Leipzigs Coach Ralph Hasenhüttl hatte nach dem Europacup-Hinspiel gegen Marseille seine Mannschaft stark durchgemischt. In der Startaufstellung nahm er gegen Bayer wie erwartet fünf Änderungen vor. Doch mit Kevin Kampl, Yussuf Poulsen, Marcel Sabitzer, Kapitän Willi Orban und Bernardo kamen ausschließlich Akteure mit Stammspielerpotenzial in die Mannschaft. Den verletzten Konrad Laimer (Muskelriss) ersetzte Lukas Klostermann, der von links auf die Rechtsverteidigerposition rückte. Bei Leverkusen begannen mit Lars Bender und Havertz zwei frische Spieler.

Marcel Sabitzer nimmt den Ball voll volley mit rechts und knallt ihn zum 1:0 in die Maschen
Marcel Sabitzer nimmt den Ball voll volley mit rechts und knallt ihn zum 1:0 in die Maschen © gettyimages / Odd Anderson

Vor 35.617 Zuschauern lieferten sich beide Mannschaften zu Beginn einen munteren Schlagabtausch. Die erste Chance verzeichnete Leverkusen. Mittelfeldmann Julian Baumgartlinger (4.) scheiterte per Kopfball an RB-Torwart Peter Gulacsi. Nach dem Tor von Sabitzer spielten beide Teams höchst druckvolles Pressing und drängten auf den nächsten Treffer. Dieser gelang dann Havertz mit einem sehenswerten Volley-Schuss von der Strafraumgrenze kurz vor der Pause.

>>> Was verpasst? #RBLB04 im Liveticker nachlesen

"Wir haben eine gute erste Halbzeit gespielt und verdient geführt. In der zweiten Halbzeit ist dann alles gegen uns gelaufen." Willi Orban (Kapitän RB Leipzig)

Im zweiten Durchgang rannte RB gerade zu Beginn häufig in Konter der Gäste und trat selbst offensiv nicht gefährlich genug auf. Bayer nutzte seine Schnelligkeit sowie individuelle Klasse aus und trieb die gegnerische Abwehr in dieser Phase vor sich her. Innerhalb von elf Spielminuten drehte die Werkself die Partie und ging mit 3:1 in Führung.

>>> Zu den Trainerstimmen geht es hier

"Solche Spiele machen einfach Spaß, gerade wenn du ein, zwei Kirschen machst. Wir haben voll verdient gewonnen." Julian Brandt (Bayer 04 Leverkusen)

Hier und da versuchte RB, sich zu einem letzten Aufbäumen zu motivieren, mit seinen Treffern zog Bayer den Hausherren den Zahn aber recht schnell und hätte bei einigen weiteren Kontern durchaus auch noch mehr Tore schießen können.

SID

>>> Hier klicken für Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

Spieler des Spiels: Julian Brandt

Julian Brand war an sieben der 13 Bayer-Torschüsse direkt beteiligt, dabei traf er zum 2:1 selbst, bereitete das 4:1 von Volland vor und brachte zudem auch vor dem 3:1 die Standardsituation nach innen. Den umtriebigen Nationalspieler bekam Leipzig überhaupt nicht in den Griff.

Bilder des Spiels

Willi Orban kann Kevin Volland in höchster Not per Grätsche noch stoppen
Willi Orban kann Kevin Volland in höchster Not per Grätsche noch stoppen © gettyimages / Martin Rose
Peter Gulacsi zeigt gegen einen Kopfballl von Julian Baumgartlinger eine grandiose Parade
Peter Gulacsi zeigt gegen einen Kopfballl von Julian Baumgartlinger eine grandiose Parade © imago
Sabitzer jubelt - es ist sein erstes Tor seit dem neunten Spieltag
Sabitzer jubelt - es ist sein erstes Tor seit dem neunten Spieltag © gettyimages / Odd Anderson
Auch Kai Havertz nimmt den Ball volley und knallt ihn zum 1:1-Ausgleich ins Netz
Auch Kai Havertz nimmt den Ball volley und knallt ihn zum 1:1-Ausgleich ins Netz © gettyimages / Martin Rose
Julian Brandt trifft kurz nach der Pause zum 2:1 und dreht damit das Spiel
Julian Brandt trifft kurz nach der Pause zum 2:1 und dreht damit das Spiel © imago / Jan Huebner