München - Der große Raul, Rekordtorschütze und dreimaliger Gewinner der Champions League, bei Schalke 04? Ein Ding der Unmöglichkeit wurde im Sommer Realität. Felix Magath lotste den Weltstar, den Real Madrid nicht mehr wollte, zu den "Königsblauen" und lieferte damit das Glanzstück während seines nicht immer glücklichen Engagements bei Schalke 04.

Zweifelten die Schalker Fans nach den ersten Pflichtspielen noch an Sinn und Zweck der Verpflichtung, belehrte sie Raul mit seiner fast unglaublichen Professionalität und Klasse eines Besseren. Die 13 Treffer in der Bundesliga und vor allem die fünf Tore in "seiner" Champions League, die Schalke bis ins Halbfinale führten, waren Gold wert. Noch wichtiger aber für Fans und Mitspieler war der Mensch Raul, dem Starallüren fremd sind und der jedem Profi ein Vorbild ist.

Raul fühlt sich wohl auf Schalke, seine Frau und seine Kinder haben die neue Heimat schätzen gelernt. Der 33-Jährige will seinen Vertrag in Schalke verlängern - es wäre ein Segen für den "Club" und die ganze Liga.


|Spieler| |Torjäger| |Entdeckung| |Rückkehrer| |Fehlschuss| |Rote Karte| |Überraschung| |Boygroup| |Legionär| |Abschied| |Trennung|