1899 Hoffenheim bangt im Bundesligaspiel am Samstag bei Borussia Mönchengladbach, um den Einsatz von Torwart Timo Hildebrand. Nach einem Zusammenprall mit Timo Rost verspürt der 29-Jährige immer noch Schmerzen im Bereich des Schambeines.

Zwar hat sich sein Zustand in den letzten Tagen verbessert, doch sein Einsatz bleibt weiter fraglich.

Haas steht als Ersatz bereit

"Wir müssen bei Timo davon ausgehen, dass er ausfällt. Er wird Tages noch einmal mit Torwart-Trainer Cesar Thier eine Einheit absolvieren. Dann werden wir sehen, ob er morgen mit der Mannschaft trainieren kann", sagte Trainer Ralf Rangnick.

Bei einem Ausfall Hildebrands stünde Daniel Haas erneut zwischen den Pfosten. "Ich habe bei Daniel keinerlei Bedenken. Er hat nach der Einwechslung gegen Cottbus seine Sache sehr gut gemacht. Er ist bei einigen brenzligen Situationen entschlossen dazwischen gegangen", lobte Rangnick.

Gute Chancen auf einen Einsatz hat Chinedu Obasi. Der dribbelstarke Nigerianer konnte die letzten Einheiten mit der Mannschaft absolvieren und wird aller Voraussicht nach zum Kader des Tabellenführers gehören. Ein kleines Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Innenverteidiger Matthias Jaissle, der leichte Schmerzen im Knie verspürt.