Der FC Schalke 04 hat am Samstagnachmittag seinen elften Testspielsieg in der Saisonvorbereitung gefeiert. Beim Regionalligisten RB Leipzig setzte sich "Königsblau" mit 2:1 (2:1) durch. Vor 21.566 Zuschauern in der Red Bull Arena waren Edu und Ivan Rakitic für die "Knappen" erfolgreich.

Trainer Felix Magath schickte im zwölften Testspiel nahezu jene Mannschaft aufs Feld, die am Freitagabend beim 3:1-Erfolg gegen Erzgebirge Aue begonnen hatte.

Führung für Red Bull

Leipzig trat gegen den deutschen Vizemeister ohne großen Respekt auf und hatte durch einen Kopfball von Carsten Kammlott knapp über die Latte die erste gute Möglichkeit des Spiels (7.). Etwas genauer zielte Nico Frommer vier Minuten später. Aus kurzer Distanz ließ der Angreifer Benedikt Höwedes und Mathias Schober keine Chance. Die Vorarbeit zu dem Führungstreffer der Rasenball-Sportler hatte Steven Lewerenz mit einer scharfen Hereingabe von rechts geleistet.

Den ersten Torschuss für "Königsblau" gab Ivan Rakitic ab (20.). Nach einer schönen Kombination von Jefferson Farfan und Mario Gavranovic schoss der Kroate aus knapp 20 Metern mit links über die Latte. Wenig später wurde der Bann dann aber gebrochen. Nachdem Ingo Hertzsch zunächst beinahe ins eigene Tor getroffen hatte, besorgte Edu nach 24 Minuten im Fallen mit rechts den Ausgleich. Erik Jendrisek hatte sich zuvor der linken Seite durchgetankt und den vor dem Tor lauernden Brasilianer in Szene gesetzt.

Schalke drängt auf dritten Treffer

Nach 42 Minuten hatte Rakitic im Strafraum viel Platz, den er geschickt zu nutzten wusste. Aus elf Metern guckte der 22-Jährige den Leipziger Schlussmann Neuhaus aus und traf zur 2:1-Pausenführung.

Nach der Halbzeit war den Knappen deutlich anzumerken, dass sie auf den dritten Treffer drängten. Durch die Offensivaktionen des S04 boten sich den Gastgebern daher diverse Kontermöglichkeiten, bei denen es schlussendlich aber an der letzten Genauigkeit mangelte. So blieb es am Ende beim knappen, aber verdienten 2:1-Erfolg für den FC Schalke 04.

Leipzig: Neuhaus - Ismaili, Hertzsch, Sebastian, Müller - Rost, Geißler - Lewerenz (60. Watzka), Frommer (60. Baier) - Kammlott, Frahn

Schalke: Schober (46. Unnerstall) - Moritz, Höwedes (46. Matip), Metzelder, Hao (12. Schmitz) - Kluge (46. Reginiussen), Rakitic (73. Jones) - Farfan, Jendrisek (83. Pourie) - Gavranovic (68. Müller), Edu

Tore: 1:0 Frommer (11.), 1:1 Edu (24.), 1:2 Rakitic (42.)