Gelsenkirchen - Schalkes kroatischer Mittelfeldspieler Ivan Rakitic hat sich am Montag im U21-Länderspiel gegen Spanien eine Verletzung zugezogen. In der 15. Minute des Playoff-Spiels der EM-Qualifikation wurde der 22-Jährige von einem Gegenspieler mit dem Fuß im Gesicht getroffen und blieb danach benommen liegen.

Ein Weiterspielen war nicht möglich, Rakitic musste im Krankenhaus behandelt werden. "Das hat er glücklicherweise schnell wieder verlassen können", sagte Chef-Coach Felix Magath am Mittwoch. "Nach Gelsenkirchen zurückkehren konnte Ivan aber noch nicht, da ihm die Ärzte ein Flugverbot erteilt haben."

Der Kroate wird am Donnerstag auf Schalke zurück erwartet. Ob Rakitic am Samstag gegen den VfB Stuttgart auflaufen kann, ist noch unklar. "Wir müssen abwarten, wie es ihm geht", so Magath.

Matip aus Klinik entlassen

Joel Matip ist unterdessen wieder zu Hause. Der Youngster hat die Uni-Klinik Essen nach einem gründlichen Check sowie einer ausgiebigen Beobachtung verlassen können.

Wegen Fiebers und Unwohlsein hatte sich der Kameruner am Montag nach seiner Rückkehr vom Länderspiel gegen Kongo ins Krankenhaus begeben.