Doha (Katar) - In der vierten Trainingseinheit des deutschen Rekordmeisters Bayern München in Doha/Katar war Verteidiger Rafinha endlich dabei.

Der Brasilianer war wegen Problemen mit seinem Visum verspätet am Arabischen Golf eingetroffen. Bayern-Sportdirektor Christian Nerlinger hatte Rafinha dabei von jeder Schuld freigesprochen, es habe sich vielmehr um ein Problem zwischen Brasilien und Katar gehandelt. Die Sache sei aber inzwischen geklärt.