München - Im ersten Moment wunderten sich alle, was Raffael da in der 31. Minute tat. Mehrmals tickte sich der Brasilianer mit dem Finger an den Kopf. Zeigt er da etwa jemandem einen Vogel? Nein, der Techniker hatte gerade das 2:0 für seine Fohlen erzielt - per Kopf. Vielleicht hatte er da auch schon seinen letzten Treffer und den Ausgang des Spiels im Köpfchen.

Denn wenn Raffael trifft, dann gewinnt Gladbach mit 4:1. Nach seinem Treffer gegen Bremen netzte der Brasilianer gegen Braunschweig nun gleich zwei Mal ein. Dem Kopfballtor ließ er in der 75. Minute noch eines per Fuß folgen. Die User von bundesiga.de wählten ihn deshalb zum "Spieler des Spieltags".

Mit 31,05 Prozent der Stimmen sichert sich Raffael den 1. Platz. Der Zehner der Fohlenelf schnürte seinen zweiten Doppelpack in der Bundesliga. Zuletzt war er am 3. April 2010 mit Hertha BSC gegen Köln zwei Mal erfolgreich gewesen. Mit vier Torschüssen gab Raffael gegen Braunschweig die meisten aller Spieler ab. Auch dank Raffael steht die Festung Borussia-Park weiterhin.

Alaba und Petersen auf dem Treppchen



David Alaba steht mit 21,77 Prozent der Stimmen auf dem 2. Platz. Der Bayern-Verteidiger kam beim 4:0-Sieg gegen Schalke 04 zu seinen ersten beiden Torvorlagen in dieser Saison und agierte wie gewohnt sehr sicher auf der linken Abwehrseite. Der junge Österreicher kam gegen die Königsblauen auf eine Fehlpassquote von nur zehn Prozent.

Dicht hinter dem Münchner folgt Nils Petersen. Der Werder-Stürmer war vom Hamburger SV nie auszuschalten und gab fünf Torschüsse ab. Mit zwei Toren zum 2:0-Sieg im Derby krönte Petersen seine Leistung und wird dafür mit 18,25 Prozent der Stimmen belohnt - Platz 3.

Zwei Doppelpacker und ein Siegtorschütze folgen



Das Trio verweist Robbie Kruse (13,29 Prozent der Stimmen) , Ivica Olic (8,52 Prozent) und Szabolcs Huszti (7,12 Prozent) auf die weiteren Plätze. Kruse war beim Auswärtssieg in Mainz für Leverkusen zwei Mal erfolgreich. Olic durfte für Wolfsburg gegen Hoffenheim ebenfalls über einen Doppelpack jubeln. Huszti traf per Elfmeter zum 96-Sieg gegen Augsburg und war an sieben Torschüssen beteiligt.