Der 1. FC Köln hat sich in einem weiteren Testspiel mit 8:1 gegen die Mannschaften vom VfL Klafeld Geisweid und den Sportfreunden Siegen durchgesetzt, die jeweils eine Halbzeit lang den Bundesligisten forderten.

Der FC begann mit Neuzugang Radu, der erst heute in Köln angekommen war und sofort einen guten Eindruck hinterließ. Doch nach drei Minuten war es erst mal Nemanja Vucicevic, der das 1:0 besorgte. Dann aber war Sergiu Radu zur Stelle. In der 8. Minute verwandelte er nach einer tollen Kombination zum 2:0.

Zwei Neuzugänge treffen nach der Pause

Danach dauerte es bis zur 29. Minute, bis die FC-Fans unter den 1.987 wieder jubeln durften, Adil Chihi erhöhte auf 3:0. Bezirksligist Klafeld Geisweid, der die erste Hälfte bestritt, wehrte sich aber tapfer und nach 35 Minuten wurde der Einsatz belohnt, als Karismaz mit einem sehenswerten Schuss der Ehrentreffer gelang.

Fünf Minuten später war der FC dann aber wieder am Drücker. Nach einem Schuss von Radu und der Parade eines Verteidigers gab es einen Handelfmeter für den FC, den Roda Antar zum 4:1 verwandelte. Chihi (44.) und Vucicevic (45.) erhöhten das Torekonto dann bis zur Pause sogar noch auf 6:1.

Im zweiten Durchgang wechselte FC-Coach Christoph Daum dann die komplette Mannschaft aus und die Elf auf dem Platz hatte es mit dem NRW-Ligisten Sportfreunde Siegen deutlich schwerer. Dennoch gewannen die "Geißböcke" auch diese Halbzeit. Miso Brecko und Wilfried Sanou sorgten mit ihren Treffern für den 8:1-Endstand.

So spielte der FC:

1. FC Köln 1. HZ: Mondragon - Özat, Geromel, Mohamad, Wome - Petit - Vucicevic, Antar, Chihi - Radu, Novakovic

1. FC Köln 2. HZ: Paucken - Schöneberg, McKenna, Matip, Ehret - André - Brecko, Yalcin, Sanou - Gardawski, Scherz