Beim amtierenden Deutschen Meister VfL Wolfsburg hielt sich das Verhältnis zwischen Zu- und Abgängen am Montagvormittag (8. Februar) auf dem Trainingsplatz an der VOLKSWAGEN ARENA die Waage. Erstmals voll dabei war Neuzugang Réver.

Zusätzlich zum noch verletzten Torhüter Diego Benaglio fehlte zum einen Abwehrspieler Andrea Barzagli. Der Italiener war am Sonntag zu seiner hochschwangeren Frau nach Italien gereist, wird aber noch für den Montag in Wolfsburg zurückerwartet und aller Voraussicht nach am Dienstag wieder trainieren.

Santana beim Arzt

Außerdem nicht auf dem Platz stand Jonathan Santana, da er bei einer seit längerem vereinbarten Routineuntersuchung beim Arzt weilte.

Um dennoch "Zehn gegen Zehn" spielen zu können, hatte CHef-Trainer Lorenz-Günther Köstner sich kurzfristig um Verstärkung gekümmert und U-23-Spieler Julian Klamt eingeladen.

"Fürs erste Mal hat er es ganz gut gemacht"

Auch seine Anwesenheit aber reichte nur deshalb, weil unerwartet auch noch ein zweiter Neuer dabei war: Neuzugang Réver trainierte am Montag, nachdem er bisher lediglich Laufübungen absolviert hatte, zum ersten Mal komplett mit der Mannschaft.

"Eigentlich sollte er noch gar nicht mitmachen. Wir haben aber entschieden, dass wir ihn mal reinschnuppern lassen", erklärte Köstner das überraschende Comeback und zeigte sich im Anschluss durchaus zufrieden: "Fürs erste Mal hat er es ganz gut gemacht."