Galas Baris Özbek (l.) im Duell mit Bordeauxs Wendel
Galas Baris Özbek (l.) im Duell mit Bordeauxs Wendel

Pure Spannung in Istanbul!

Im ersten Spiel nach der Entlassung des deutschen Trainers Michael Skibbe hat Galatasaray nach einem Fußball-Krimi das UEFA-Cup-Achtelfinale erreicht und trifft damit am 12. und 18./19. März auf den Hamburger SV.

Nach einem 0:0 im Hinspiel gelang "Gala" beim Debüt des Skibbe-Nachfolgers Bülent Korkmaz ein 4:3 (2:1) gegen den französischen Vizemeister Girondins Bordeaux.

Marseille macht's spannend

AS St. Etienne schaltete Olympiakos Piräus aus und trifft nun auf Werder Bremen. Die Franzosen bezwangen Piräus nach einem 3:1 im Hinspiel mit 2:1.

In die Runde der letzten 16 zogen auch ZSKA Moskau, UEFA-Cup-Sieger von 2005, und der frühere Champions-League-Sieger Olympique Marseille. Moskau bezwang den Premier-League-Club Aston Villa nach einem 1:1 im Hinspiel mit 2:0, Marseille setzte sich bei Twente Enschede mit 7:6 im Elfmeterschießen durch.

Turbulente Partie in Istanbul

Weitere Achtelfinal-Teilnehmer sind Schachtjor Donezk, Manchester City, Sporting Braga, Udinese Calcio, der viermalige Landesmeisterpokal-Sieger Ajax Amsterdam, Aalborg BK aus Dänemark und auch Dynamo Kiew.

Die Gäste legten in Istanbul durch ein Tor von David Bellion (1.) einen Blitzstart hin, Arda Turan (43./65.) und Harry Kewell (45.) sorgten im Ali-Sami-Yen-Stadion für die Wende zugunsten des türkischen Meisters. Marouane Chamakh (74.) verkürzte für Bordeaux, 60 Sekunden später schien Fernando Cavenaghi (75.) mit seinem Tor zum 3:3 zum Helden des Tages zu werden. Sabri (90.) gelang jedoch noch das viel umjubelte 4:3 für die Gastgeber.

Skibbe war am Montag in Istanbul nach einem 2:5 gegen den Tabellenvorletzten Kocaelispor entlassen worden.

Alle Spiele im Überblick:

ZSKA Moskau - Aston Villa 2:0 (2:0)
Tore: 1:0 Schirkow (61.), Vagner Love (90.+3)
(Hinspiel 1:1, damit MOSKAU im Achtelfinale)

Metalist Charkow - Sampdoria Genua 2:0 (0:0)
Tore: 1:0 Walijajew (30.), 2:0 Jaja (40.)
(Hinspiel 1:0, damit CHARKOW im Achtelfinale)

Twente Enschede - Olympique Marseille 0:1 (0:1, 0:1) n.V., 6:7 i.E.
Tor: 0:1 Ben Arfa (24.)
(Hinspiel 1:0, damit MARSEILLE im Achtelfinale)

Galatasaray - Girondins Bordeaux 4:3 (2:1)
Tore: 0:1 Bellion (1.), 1:1 Turan (43.), 2:1 Kewell (45.), 3:1 Turan (65.), 3:2 Chamakh (74.), 3:3 Cavenaghi (75.), 4:3 Sabri (90.)
(Hinspiel 0:0, damit ISTANBUL im Achtelfinale)

Udinese Calcio - Lech Posen 2:1 (0:1)
Tore: 0:1 Rengifo (13.), 1:1 Pepe (57.), 2:1 Di Natale (90.+1)
(Hinspiel 2:2, damit UDINESE im Achtelfinale)

Manchester City - FC Kopenhagen 2:1 (0:0)
Tore: 1:0 Bellamy (73.), 2:0 Bellamy (80.), 2:1 Vingaard (90.+3)
(Hinspiel 2:2, damit MANCHESTER im Achtelfinale)

Standard Lüttich - Sporting Braga 1:1 (0:0)
Tore: 1:0 Mbokani (79.), 1:1 Luis Aguiar (88.)
(Hinspiel 0:3, damit BRAGA im Achtelfinale)

Ajax Amsterdam - AC Florenz 1:1 (0:0)
Tore: 0:1 Gilardino (61.), 1:1 Leonardo (88.)
(Hinspiel 1:0, damit AMSTERDAM im Achtelfinale)

AS Saint-Etienne - Olympiakos Piräus 2:1 (1:0)
Tore: 1:0 Payet (45.), 2:0 Ilan (58.), 2:1 Oscar Gonzalez (75.)
(Hinspiel 3:1, damit SAINT-ETIENNE im Achtelfinale)

Deportivo La Coruna - Aalborg BK 1:3 (1:3)
Tore: 1:0 Sergio Gonzalez (38.), 1:1 Shelton (41.), 1:2 Johansson (45.), 1:3 Enevoldsen (45.+1)
Gelb-Rote Karte: Pablo Alvarez (La Curuna) (90.+2)
(Hinspiel 0:3, damit AALBORG im Achtelfinale)

Tottenham Hotspur - Schachtjor Donezk 1:1 (0:0)
Tore: 1:0 Dos Santos (50.), 1:1 Fernandinho (86.)
(Hinspiel 0:2, damit DONEZK im Achtelfinale)

FC Valencia - Dynamo Kiew 2:2 (1:1)
Tore: 0:1 Kravets (34.), 1:1 Marchena (45.), 2:1 Del Horno (54.) 2:2 Kravets (73.)
(Hinspiel 1:1, damit KIEW im Achtelfinale)