Trainer Paul Le Guen verlässt den französischen Erstligisten FC Paris St. Germain zum Saisonende. Der Club gab am Dienstag bekannt, den auslaufenden Vertrag des früheren Nationalspielers nicht zu verlängern. Angeblich soll ein Streit des Coaches mit Club-Boss Sebastien Bazin der Grund für die Trennung sein.

Olympique Lyons ehemaliger Meistermacher Le Guen sitzt seit Januar 2007 bei PSG auf der Bank und führte den Club im Vorjahr zum Gewinn des Ligapokals. In der laufenden Meisterschaft liegt Paris vier Runden vor Saisonende acht Punkte hinter dem Führungsduo Olympique Marseille und Girondins Bordeaux.