Die DFL intensiviert den Dialog mit den Fanbeauftragten: Auf einer ganztägigen Veranstaltung am Mittwoch diskutierte die DFL gemeinsam mit den Fanbeauftragten der Proficlubs über aktuelle Entwicklungen in der Fanszene.

Die Veranstaltung fand unter Leitung von Holger Hieronymus, Geschäftsführer Spielbetrieb und dem hauptamtlichen Fanbeauftragten der DFL, Thomas Schneider, statt.

"Die heutige Veranstaltung hat einmal mehr gezeigt, wie wichtig die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Fanbeauftragten ist. Auf dieser Basis können wir gemeinsam mit den Verantwortlichen Problemstellungen frühzeitig erkennen und entsprechend reagieren", sagte Holger Hieronymus, DFL-Geschäftsführer Spielbetrieb.

Holger Hieronymus referiert

DFL-Geschäftsführer Holger Hieronymus referierte auf der Veranstaltung unter dem Motto "Auf ewig 15:30 Uhr? Profifußball in Zeiten der Globalisierung" auch über die vorgesehenen Änderungen im Spielplan ab der Saison 2009/2010.

Dazu waren eigens Vertreter verschiedener Fan-Organisationen eingeladen wie etwa das Bündnis Aktiver Fußball-Fans (BAFF), Pro-Fans sowie Unsere Kurve. Zudem tauschten sich die Teilnehmer über die Erfahrungen mit den neuen Stadionverbotsrichtlinien aus, sprachen aber auch über Möglichkeiten, die Zusammenarbeit zwischen der DFL und den Fanbeauftragten der Clubs weiter zu verbessern.