Bremen - Gute Nachrichten bei Sebastian Prödl: Am Nachmittag war der Österreicher erstmals in dieser Woche wieder beim Training mit dem Team des SV Werder Bremen dabei, einem Einsatz am Sonntag gegen Bayer 04 Leverkusen steht somit nichts mehr im Weg.

"Das Training ist gut verlaufen. Ich hatte keine Probleme mehr. Bis Sonntag kann zwar noch viel passieren, an der Wade sollte es aber dann nicht mehr scheitern", sagte der Innenverteidiger mit einem Schmunzeln im Gesicht.

Avdic setzt aus

Wie Prödl absolvierten auch Felix Kroos und Wesley einen kleinen Hindernissparcour als weitere Belastungssteigerung nach ihren muskulären Problemen. Vorsichtsmaßnahmen, um die Muskulatur nach den Verletzungen nicht zu früh wieder dauerhaft und zu 100 Prozent zu belasten.

Seine zweite Teameinheit der Woche absolvierte derweil Torjäger Claudio Pizarro und brachte sich mit einigen Treffern schon eimmal auf Betriebstemperatur für einen Einsatz am Wochenende. Sein Sturmkollege Denni Avdic setzte indes einen weiteren Tag aus, kann möglicherweise aber am Samstag beim Abschlusstraining um 15 Uhr wieder mitwirken.