- © DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA
- © DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA
Bundesliga

DFL führt Produktionsstandard Ultra-HD ein

Frankfurt am Main - Die DFL Deutsche Fußball Liga stellt ab Herbst 2016 erstmals Fernsehbilder in Ultra High Definition-Qualität (UHD) zur Verfügung. Ab dem Start soll planmäßig zunächst eine Partie pro Spieltag in UHD produziert werden, die beim nationalen TV-Partner Sky Deutschland zu sehen sein wird.

UHD steht für extrem hochauflösende Darstellungen in einer Auflösung von 3840 x 2160 Pixel. Das entspricht dem Vierfachen der bisherigen High Definition (HD)- und dem Zwanzigfachen der älteren Standard Definition (SD)-Auflösung.

Sky, der nationale Pay-TV-Partner der Bundesliga, hat für das 4. Quartal 2016 die Einführung zweier UHD-Sender samt des Ultra-HD-fähigen Receivers Sky+ Pro angekündidt. Darüber hinaus haben auch erste internationale TV-Partner der Bundesliga Interesse an den UHD-Inhalten bekundet. Der geplanten Markteinführung von Bundesliga-Übertragungen in hochauflösendem UHD ging eine intensive Testphase in Zusammenarbeit mit der DFL-Tochter SPORTCAST und Sky voraus.

"Die Einführung der UHD-Technologie belegt einmal mehr die Innovationskraft der Bundesliga. Wir freuen uns, unseren Liverechtepartnern somit ein weiteres Topprodukt anbieten zu können", sagt Dr. Holger Blask, der als Direktor Audiovisuelle Rechte, die Strategie der DFL in diesem Bereich verantwortet.