Zwei intensive Trainingseinheiten absolvierten die Bundesliga-Kicker des FC Energie Cottbus am Mittwoch (2. Juli). Am Vormittag gingen die rot-weißen Kicker beim Lauf im Sportforum ans Limit, am Abend spielte sogar der Ball eine Rolle.

Insgesamt 24 Minuten drehten die Schützlinge von Trainer Bojan Prasnikar im Sportforum ihre Runden, versuchten dabei so viele Meter wie nur irgend möglich zurück zu legen. Entsprechend kaputt waren die Energie-Fußballer im Anschluss an diese Einheit bei brütender Hitze.

Um 17 Uhr war die Hitze beim zweiten Training des Tages wesentlich erträglicher. Wieder wurde in Gruppen trainiert. Während die eine Hälfte des Kaders ein Laufpensum auf konstantem Niveau im Eliaspark absolvierte, übten die anderen Kicker in Spielformen schnelles Umkehr- und Flügelspiel. Bis auf Christian Müller waren alle Spieler voll dabei, auch Stanislav Angelov wurde nach überstandener Zahn-Operation ins Programm integriert und musste keine Abstriche machen.