Bei Bayern-Coach Pep Guardiola sind die Geadnken nach dem Hoffenheim-Spiel schon auf das "Finale" in der Champions League gegen Porto gerichtet
Bei Bayern-Coach Pep Guardiola sind die Geadnken nach dem Hoffenheim-Spiel schon auf das "Finale" in der Champions League gegen Porto gerichtet
Bundesliga

FC Bayern nimmt nach der Pflicht Porto ins Visier

Sinsheim - Es war ein seltsames Spiel, dieses leichte 2:0 des FC Bayern München bei der TSG 1899 Hoffenheim. Für die Bayern war es ja das Spiel nach der 1:3-Pleite beim FC Porto im Champions-League-Viertelfinal-Hinspiel am vergangenen Mittwoch und das vor dem Rückspiel am kommenden Dienstag (ab 20:30 Uhr im Liveticker) in München, in dem sich entscheidet, ob diese Saison doch noch eine große für die Bayern wird oder doch wieder nur eine ohne den großen europäischen Titel. Und es war das Spiel nach dem überraschenden Rücktritt des Bayern-Mannschaftsarztes Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt.