Mainz - Der Ausflug von Eugen Polanski zur polnischen Nationalmannschaft war ein kurzer. Aufgrund der im Auswärtsspiel der Nullfünfer bei Hannover 96 am vergangenen Sonntag erlittenen muskulären Wadenverletzung stellte sich der Mittelfeldspieler nur kurz bei seinem Trainer Franciszek Smuda vor - und kehrte postwendend nach Mainz zurück.

Kein Einsatz möglich, Behandlung und Aufbautraining kann der 25-Jährige am Bruchweg absolvieren. Damit muss Polanski seinen zweiten Länderspieleinsatz für Polen verschieben, die Spiele gegen Mexiko (2. September) und gegen Deutschland (6. September) wird er verpassen.