München - Kann er oder kann er nicht? Bayerns Vize-Kapitän und Mittelfeld-Leader Bastian Schweinsteiger muss um einen Einsatz im DFB-Pokalfinale bangen. Beim 1:0-Sieg über den VfB Stuttgart fasste sich der 29-Jährige immer wieder ans Knie und wurde noch in der ersten Hälfte ausgewechselt.

Eine Kernspin-Untersuchung bei Mannschaftsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt ergab, dass die linke Patellasehne gereizt ist. Schweinsteiger soll die nächsten beiden Tage kürzer treten und muss ein Individualprogramm absolvieren. Danach wollen die Bayern von Tag zu Tag entscheiden, ob er am Samstag gegen Borussia Dortmund (ab 20:15 Uhr im Live-Ticker) auflaufen kann.