München - Die schmerzliche Niederlage in der Bundesliga gegen Tabellenführer Borussia Dortmund im eigenen Stadion steckt noch in den Knochen, doch auf die Kicker des FC Bayern München wartet bereits die nächste Bewährungsprobe.

Am Mittwoch kommt es in der Allianz Arena zum Pokal-Hit gegen den FC Schalke 04 (ab 20:15 Uhr im Live-Ticker). Die "Roten" kämpfen gegen die "Königsblauen" um die Tickets für das Finale am 21. Mai im Berliner Olympiastadion.

FCB "sehr motiviert"

Schon in der Vorsaison hatten sich die beiden Clubs im Halbfinale des Pokalwettbewerbes gegenüber gestanden. Im März 2010 behielten die Münchener, damals allerdings in Gelsenkirchen, mit 1:0 nach Verlängerung die Oberhand. Unvergessen ist das Siegtor von FCB-Star Arjen Robben nach einem Sololauf über den halben Platz.

Die Bayern brennen gegen die "Knappen" auf Wiedergutmachung für die Schmach gegen den BVB, den wohl kommenden Deutschen Meister, am vergangenen Spieltag. "Es ist gut, dass wir schon am Mittwoch das Spiel haben. Wir sind sehr motiviert", blickt Mittelfeldspieler Thomas Müller voraus.

Große Vorfreude bei Magath

Schalkes Cheftrainer Felix Magath freut sich auf das Pokal-Halbfinale bei seinem Ex-Club, mit dem er zwei Mal den DFB-Pokal gewann. "In diesem Spiel stehen sich die einzigen beiden Bundesliga-Clubs gegenüber, die noch in allen drei Wettbewerben vertreten sind", sagt Magath: "Daher ist dieses Duell sehr reizvoll."

Doch wer geht als Favorit in diese Partie? Wer wird das bessere Ende für sich haben und sich für das Endspiel in Berlin qualifizieren? bundesliga.de nennt jeweils fünf Gründe für einen Sieg der Bayern sowie der Schalker.


Darum kommen die Bayern ins Finale:

  • Beide Vereine treffen im Pokal zum zehnten Mal aufeinander. Der FCB kam sieben Mal weiter, Schalke erst ein Mal (bei einem Remis, das zu einem Wiederholungsspiel führte).

  • Die Partie ist die Neuauflage des Vorjahres-Halbfinales. Damals setzten sich die Bayern durch ein Robben-Traumtor auswärts mit 1:0 n.V. durch.

  • Die Bayern haben seit acht Jahren in jedem Pokalspiel mindestens ein Mal getroffen - eine Serie von 42 Partien.

  • Seit den Pokalsiegen 2001 und 2002 kam S04 nur noch zwei Mal über das Viertelfinale hinaus - beide Mal war der FCB Endstation (Finale 2005, Halbfinale 2010).

  • Bayern ist im Pokal seit fast 20 Jahren zuhause unbesiegt. Der letzte Sieg in München gelang dem FC Homburg im August 1991. Der damalige Zweitligist siegte mit 4:2 n.V..


Darum kommt Schalke ins Finale:

  • Schalke feierte im Pokal zuletzt sieben Auswärtssiege in Folge und könnte mit einem achten Erfolg seinen Vereinsrekord einstellen.

  • Bayern hat gegen Schalke seit fast vier Jahren kein Heimspiel mehr gewonnen - der letzte Sieg datiert vom 31. März 2007, seitdem gab es zwei Mal ein 1:1 sowie den Schalker 1:0-Sieg am 25. April 2009.

  • Schalke hat - im Gegensatz zum FC Bayern - wohl nur noch über den Pokal die Möglichkeit, sich fürs internationale Geschäft zu qualifizieren. Insofern ist die Partie für die "Knappen" noch wichtiger als für den FCB.

  • In den vergangenen neun Pokalspielen kassierte Schalke nur vier Gegentore, spielte sechs Mal zu Null.

  • Felix Magath schaffte es als Trainer zwei Mal ins Pokalfinale nach Berlin - 2005 und 2006 gewann er mit den Bayern am Ende auch den Titel.