Nicht nur Chicharito: Bayer 04 hat dank Pohjanpalo eine Option mehr im Angriff - © gettyimages / Lars Baron
Nicht nur Chicharito: Bayer 04 hat dank Pohjanpalo eine Option mehr im Angriff - © gettyimages / Lars Baron
Bundesliga

Pohjanpalo macht Bayer 04 Leverkusen unberechenbarer

Leverkusen - Aufatmen in Leverkusen. Viel hatte nicht gefehlt und Bayer 04 wäre mit null Punkten aus den ersten beiden Spielen in die neue Spielzeit gestartet. Doch die Werkself hat einen Joker in ihren Reihen, den vor der Saison kaum jemand auf der Rechnung hatte.

Völler: "Es gab einige Anfragen"

>>>Zum Matchcenter #B04HSV

Und der feuert aus allen Rohren und trifft momentan wie er will: Joel Pohjanpalo heißt er. Mit seinem Hattrick beim 3:1-Sieg gegen den Hamburger SV schoss er sich mit nun bereits vier Treffern an die Spitze der Torjägerliste.

Seit drei Jahren ist der Finne mit der Nummer 17 bereits bei Bayer 04 Leverkusen unter Vertrag. Doch gespielt hatte er für die Rheinländer in dieser Zeit gar nicht. Erst war er an den VfR Aalen ausgeliehen, dann an Fortuna Düsseldorf. Im Sommer war er nach Leverkusen zurückgekehrt, um einen neuen Anlauf zu nehmen. Derweil hatten sich Rudi Völler und Roger Schmidt so ihre Gedanken über die Zukunft ihres Talents gemacht und entschieden, diesmal alle Anfragen auf ein Leihgeschäft abzulehnen.

"Bei den vielen Offensivleuten, die wir haben, war es erst eine Überlegung, ihn noch einmal zu verleihen", sagte Rudi Völler nach der Pohjanpalo-Gala gegen den HSV. "Es gab einige Anfragen. Im Trainingslager in Österrreich hat er es aber gut gemacht, wenn er zum Einsatz kam. Stefan Kießling war verletzt. Dann wollten wir kein Risiko eingehen." Der Skandinavier blieb und wartete auf seine Chance.