Köln - Lukas Podolski vom 1. FC Köln wird zum Beginn der Saison 2012/2013 zum englischen Premier-League-Club FC Arsenal wechseln. Darauf verständigten sich die beiden Vereine und der Spieler. Köln erhält eine Ablöse-Zahlung, über deren Höhe Vertraulichkeit vereinbart wurde. Der Spieler wechselt den Club ein Jahr vor Auslaufen seines regulären Vertrags.

Claus Horstmann, Vorsitzender der Geschäftsführung, erklärte dazu: "Lukas Podolski ist ein Spieler von Weltformat mit einer ganz besonderen Beziehung zu den FC-Fans und zu der Stadt. Wir sind stolz auf den Weg, den Lukas Podolski in den vergangenen Jahren beim 1. FC Köln gegangen ist, von der Jugend über den ersten Profieinsatz bis zum international gefragten Nationalspieler. Deswegen bedauern wir seine Entscheidung, die keine gegen den FC, sondern für seine weitere sportliche Karriere ist, sehr. Wir waren zu einem wettbewerbsfähigen Angebot bereit und hätten den Vertrag mit Lukas auf dieser Basis gerne verlängert. Die frühe Wechsel-Entscheidung gibt uns dennoch Planungssicherheit. Das ist gut so. Wir werden die Chance nutzen, den Transfererlös in die Qualität der Profi-Mannschaft sowie in die Nachwuchsförderung zu investieren. Lukas hat dem FC in vielen Situationen geholfen, er hat das Gesicht des FC in den vergangenen Jahren deutlich mitgeprägt. Wir danken ihm für viele große Fußball-Momente in Köln."

"Keine Entscheidung gegen Köln"



Lukas Podolski zu seinen Wechselabsichten: "Der Wechsel zu Arsenal gibt mir die Möglichkeit, auf internationaler Ebene in einem europäischen Top-Club zu spielen. Ich habe mich nicht gegen den FC, sondern für diese tolle Chance in meiner sportlichen Laufbahn entschieden. Die Entscheidung für diesen Schritt ist mir nicht leicht gefallen, da der 1. FC Köln, die Fans und die Stadt für mich etwas ganz Besonderes sind. Ich werde den FC immer in meinem Herzen tragen. Wir müssen jetzt gemeinsam alle Kräfte bündeln und uns ausschließlich auf den Klassenerhalt konzentrieren."

Podolski kam im Alter von zehn Jahren vom FC Bergheim in die Nachwuchsabteilung des Köln. Mit 18 Jahren debütierte er in der Bundesliga für den Köln (Saison 2003/2004). Im Jahr 2004 nahm der Stürmer als deutscher Nationalspieler an der Europameisterschaft teil, 2006 an der Weltmeisterschaft. Inzwischen ist er 95-facher Nationalspieler mit insgesamt 43 Toren. Nach einem Wechsel zum FC Bayern München (ab der Saison 2006/2007), kehrte Podolski zur Saison 2009/2010 nach Köln zurück und spielt aktuell mit 18 Saisontreffern seine beste Bundesligasaison seit seinem Profidebüt. Insgesamt absolvierte der Linksfuß bisher 180 Pflichtspiele für Köln und schoss 86 Tore.