Ohne Lukas Podolski und Maniche muss der 1. FC Köln am Samstag gegen den Hamburger SV antreten.

Während Nationalspieler Podolski nach überstandenen Rückenbeschwerden nun wegen einer Fußprellung aussetzen muss, fehlt Maniche wegen eines Trauerfalls in der Familie.

Fußprellung bei Podolski

Der Mittelfeldspieler war Anfang der Woche aufgrund des Todes seiner Großmutter nach Portugal gereist ist, um der Beerdigung beizuwohnen. Er kehrt erst am Samstag aus seiner Heimat zurück. Für einen Einsatz gegen den HSV steht er daher nicht zur Verfügung.

Podolski hatte sich die die starke Fußprellung am Mittwoch im Training zugezogen. Er ließ sich deshalb in der MediaPark Klinik durchchecken.

Manasseh Ishiaku fällt zudem wegen Adduktorenproblemen aus. FC-Trainer Zvonimir Soldo macht sich trotzdem keine Sorgen. "Die Mannschaft hat in den letzten zwei Spielen die Ausfälle gut kompensiert", sagte er,"wir sind als Mannschaft stabiler geworden".

Ehret zu Osteopathen

Ein weiteres Sorgenkind der "Geißböcke" geht neue Wege. Fabrice Ehret lässt sich wegen seiner Knie-Probleme in Frankreich untersuchen. Er sucht dort einen Osteopathen auf, der die Verletzung überprüfen soll.

Der FC-Mittelfeldspieler wird am Dienstag zurückerwartet und wird dann weiter von FC-Mannschaftsarzt Dr. Peter Schäferhoff behandelt.