Die deutsche Nationalmannschaft muss im WM-Qualifikationsspiel am Mittwoch (18 Uhr MESZ) in Aserbaidschan auf Stürmer Lukas Podolski verzichten.

Der Stürmer vom Bundesligisten 1. FC Köln sagte Bundestrainer Joachim Löw am Samstag telefonisch wegen muskulärer Probleme im Oberschenkel ab.

Keine Nachnominierung

Löw wird keinen Spieler nachnominieren. Somit stehen im Stuttgarter Cacau und den Münchnern Mario Gomez und Miroslav Klose, der das Bundesliga-Spiel am Samstag bei 1899 Hoffenheim wegen einer Knochenhautentzündung ebenfalls verpasste, in Baku gegen das Team von Ex-Bundestrainer Berti Vogts nur noch drei gelernte Stürmer zur Verfügung.

Da das Risiko auf eine langwierige Verletzung besteht, hatte Podolski am Samstag bei Borussia Dortmund (0:1) schon auf sein mit Spannung erwartetes Bundesliga-Comeback für Köln verzichten müssen.