Frankfurt/Main - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verhandelt am Freitag ab 14.45 Uhr in Frankfurt mündlich die Sportstrafsache gegen Lukas Podolski vom Bundesligisten 1. FC Köln. Geleitet wird die Verhandlung von Hans E. Lorenz, dem Vorsitzenden des DFB-Sportgerichts.

Podolski war am 13. März 2012 vom DFB-Sportgericht im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen eines unsportlichen Verhaltens mit einer Sperre von einem Meisterschaftsspiel der Lizenzligen belegt worden, nachdem der Nationalspieler in der 76. Minute des Bundesligaspiels zwischen dem 1. FC Köln und Hertha BSC Berlin am 10. März 2012 von Schiedsrichter Guido Winkmann (Kerken) des Feldes verwiesen worden war. Gegen die Entscheidung des Einzelrichters hat der Kölner fristgerecht Einspruch eingelegt.