Köln - 153 der 306 Partien der Saison 2014/15 sind in der Bundesliga absolviert. Die Fans haben tolle Tore und packende Zweikämpfe, offen geführte Duelle und taktische Meisterleistungen sowie nicht zuletzt auch große Emotionen gesehen.

Vom 22. Dezember bis zum 31. Dezember präsentiert bundesliga.de jeden Tag eine Partie der Top 10 Spiele der Hinrunde.

Platz 5:Hamburger SV - SC Paderborn

(2. Spieltag, 30. August 2014)

Das Video

Für den SC Paderborn ist es ein historischer Triumph: Mit dem 3:0-Erfolg beim Hamburger SV feiert der Aufsteiger seinen ersten Sieg in der Bundesliga. Am 2. Spieltag verpasst das Team von Ex-HSV-Spieler Andre Breitenreiter den Hamburgern den ersten Dämpfer der Saison. Elias Kachunga, Mario Vrancic und Moritz Stoppelkamp machen den Sieg perfekt.

Die Reaktionen

Mirko Slomka (Trainer Hamburger SV): "Der Sieg von Paderborn war absolut verdient. Wir haben entgegen unserer guten Leistung in Köln ganz wenig davon gesehen, was wir uns vorgenommen haben. Vor den Gegentoren haben wir Geschenke verteilt. Unsere Leistung war für uns insgesamt schon schockierend - ein bitteres Ergebnis. Wir haben unsere Fans brutal enttäuscht, obwohl wir ein neues Gesicht zeigen wollten. Jetzt gilt es die Mannschaft aufzurichten."

Andre Breitenreiter (Trainer SC Paderborn): "Wir sind unheimlich glücklich und stolz, dass die Jungs so eine Leistung abgerufen haben. Wir haben immer schnell umgeschaltet, waren stets gefährlich und zielstrebig. Die Jungs haben sich verausgabt. Ich denke, dass der Sieg absolut verdient war."

Die Top-Player

Kategorie

Spieler

Team

Wert

Torschüsse

Pierre-Michel Lasogga

HSV

5

Ballbesitzphasen

Milan Badelj

HSV

103

Laufdistanz

Moritz Stoppelkamp

SCP

11,9 km

Sprints

Moritz Stoppelkamp

SCP

39

Gewonnene Zweikämpfe

Ivo Ilicevic

HSV

22

Der Top-Fact

Von den 53 Bundesligisten gewannen nur Paderborn (3:0 beim HSV), Hoffenheim (3:0 in Cottbus) und der MSV Duisburg (4:1 beim KSC) ihr historisch erstes Auswärtsspiel mit 3 Toren Differenz.

>>> Die Topdaten zum Spiel

Der Spieler des Spiels

Spieler des Spiels:

Mario Vrancic

Mario Vrancic war relativ oft am Ball und ein guter Spielgestalter. In der Offensive war er sehr präsent, Vrancic gab drei Torschüsse ab und bereitete auch drei vor - sein 2:0 war vorentscheidend.

Hier finden Sie die gesamte Top 10 der Spiele der Hinrunde