Köln - Bis zum 20. November präsentiert bundesliga.de die Top 100 der aktivsten Spieler der laufenden Saison. Heute: Die Plätze 100 bis 91.*

*Aufgrund von Punktgleichheit einzelner Spieler sind manche Plätze im Ranking gar nicht, andere hingegen mehrfach belegt.

Admir Mehmedi (349 Punkte)

© dfl

Den Auftakt in die Top 100 macht Admir Mehmedi. Der Angreifer des SC Freiburg sammelt seine Punkte vor allem bei Torschüssen und Sprints. Seine Passquote kann sich für einen Angreifer zwar auch sehen lassen, bietet aber Luft nach oben. Gleiches gilt für die Kategorie Zweikämpfe.

Carlos Zambrano (350 Punkte)

© dfl

Bei den Gegenspielern ist Carlos Zambrano von Eintracht Frankfurt gefürchtet. Der Peruaner gilt als kompromissloser und eisenharter Innenverteidiger. Kein Wunder, dass er mehr als ein Drittel seiner Punkte in der Kategorie "Zweikämpfe" sammelt. Aber auch im Passspiel ist der 25-Jährige sehr sicher.

Stefan Reinartz (351 Punkte)

© dfl

Dass ein defensiver Mittelfeldspieler die meisten Punkte in der Kategorie "Torschüsse" sammelt, ist wahrscheinlich auch nur im offensiven System von Bayer Leverkusen möglich. Ebenfalls ungewöhnlich: Viele Sprints zieht Stefan Reinartz trotz seiner zentralen Position nicht an.

Ivica Olic (352 Punkte)

© dfl

"Ein Routinier im x-ten Frühling", so lautete die Überschrift eines Portraits über den Angreifer des VfL Wolfsburg, das bundesliga.de Ende Juli veröffentlichte. Und tatsächlich sind bei Ivica Olic keine Anzeichen von Müdigkeit zu erkennen. Der Kroate, das zeigen die Werte, ist torgefährlich und sprintstark.

Lukas Rupp (352 Punkte)

© dfl

Lukas Rupp vom SC Paderborn punktet vor allem in der Kategorie "Anzahl der Sprints", in der er auf starke 136 Punkte kommt. Zusammen mit soliden Werten bei Zweikämpfen und Pässen reicht das für Platz 96 in der Top 100 der aktivsten Bundesliga Spieler der Saison.

Andreas Beck (354 Punkte)

© dfl

Dampf machen auf der Außenbahn und Duelle gegen die Gegenspieler, die über seine Seite kommen gewinnen - mit diesen Fähigkeiten überzeugt Andreas Beck als Außenverteidiger der TSG 1899 Hoffenheim. Der 27-Jährige punktet vor allem in den Kategorien "Zweikämpfe" und "Sprints".

Zlatko Junuzovic (354 Punkte)

© dfl

Zlatko Junuzovic hat großen Anteil am Aufschwung des SV Werder Bremen. Der Spielgestalter ist der zweitbeste Vorbereiter der Bundesliga (5 Assists), überzeugt duch Zweikampfstärke und hat noch keine Minute verpasst. "Wir haben das Werder-Gen wieder", jubelte er nach dem Sieg gegen den VfB Stuttgart.

Felix Klaus (356 Punkte)

© dfl

Torschüsse, gewonnene Zweikämpfe, Sprints - alles Kategorien, in denen die Werte von Felix Klaus überdurchschnittlich gut sind. Der Außenbahnspieler des SC Freiburg glänzt vor allem durch seine enorme Vielseitigkeit und punktet gleich in drei Bereichen dreistellig - ein Portrait.

Daniel Brückner (358 Punkte)

© dfl

Der zentrale Mittelfeldspieler des SC Paderborn gehört zu den besten Zweikämpfern der Bundesliga und gewann von seinen über 200 Duellen über 55 Prozent. Dazu ist der 33-jährige Daniel Brückner sehr laufstark und sorgt damit dafür, dass in der Defensive der Ostwestfalen keine großen Lücken enstehen.

Anthony Ujah (358 Punkte)

© dfl

Der Angreifer des Aufsteigers 1. FC Köln ist auch in der Bundesliga gut angekommen und hat mit seinen drei Saisontoren maßgeblichen Anteil am guten Abschneiden der Rheinländer. Anthony Ujah strahlt ständig Gefahr aus, ist sehr robust und gibt viele Torschüsse ab. Sein süßes Geheimnis verrät er im Video.

1-10 | 11 - 2021 - 30 | 31 - 40 | 41 - 50 | 51 - 60 | 61 - 70 | 71 - 80 | 81 - 90 | 91 - 100 

XL-Galerie der Top 100 | Wertung