Bremen - Nicht auf dem Trainingsplatz standen am Mittwoch Marko Arnautovic, Hugo Almeida sowie die länger verletzten Claudio Pizarro, Per Mertesacker und Naldo.

Während das Fernbleiben von Arnautovic einem Routine-EKG geschuldet war, fehlten Hugo Almeida, Claudio Pizarro, Naldo und Per Mertesacker verletzungsbedingt. "Hugo hat Probleme mit der Nackenmuskulatur", klärte Cheftrainer Thomas Schaaf nach der Übungseinheit auf. "Derzeit behindert ihn das, aber ich denke, dass er bis Samstag wieder einsatzfähig sein wird."

Weiterhin nicht zur Verfügung stehen wir den "Grün-Weißen" am Samstag beim Spiel gegen die "Mannschaft der Stunde" aus Mainz Claudio Pizarro. "Bei ihm gibt es nichts Neues. Er hat heute noch eine weitere Untersuchung und kann dann morgen vielleicht die ersten Schritte in Richtung einer Rückkehr ins Mannschaftstraining machen", so Thomas Schaaf.

Ebenfalls auf dem Weg der Besserung befindet sich Per Mertesacker. "Ich werde täglich untersucht und die Heilung nimmt einen guten Lauf", verrät der Abwehrhüne, der derzeit an einem Bruch des Orbitabodens und der Kieferhöhle laboriert, den er im Länderspiel der DFB-Elf gegen Aserbaidschan erlitten hat. "Ich bin heute erstmals Rad gefahren und habe wieder geschwitzt. Das war ein sehr gutes Gefühl und es gab keine negativen Reaktionen", so Merte. "Wenn alles gut läuft, dann kann ich am Freitag das erste Mal wieder laufen gehen."

Die Runden um den Trainingsplatz wird der Nationalspieler dann zunächst noch ohne Maske absolvieren. "Die ist zwar morgen schon fertig, aber sie ist ja dafür da, um vor Schlägen zu schützen, deshalb brauche ich sie beim Laufen noch nicht."