Die Werder-Profis hatten am Montagnachmittag weniger mit den Platzverhältnissen, als vielmehr mit dem dichten Nebel rund um das Weser-Stadion zu kämpfen.

Außer den Verletzten Niklas Andersen (Leistenprobleme), Sebastian Boenisch (Reha nach Knie-OP) und Philipp Bargfrede konnte Cheftrainer Thomas Schaaf alle Akteure bei der Einheit begrüßen.

"Keine weiteren Blessuren"

Aus der Entfernung hatten die Zaungäste Probleme, die Profis zu erkennen. Auch Claudio Pizarro ist nach seinem Glatteis-Unfall und den anschließenden Knie-Problemen wieder voll einsatzfähig.

"Bei Claudio gab es nach dem Frankfurt-Spiel keine weiteren Blessuren", erklärte Cheftrainer Thomas Schaaf. Der Peruaner absolvierte bereits am Sonntagvormittag auf schneebedecktem Platz die eineinhalbstündige Einheit mit den Reservisten.

Personell gute Voraussetzungen also, um sich in den kommenden Tagen auf das Heimspiel gegen den FC Bayern vorzubereiten.