Bremen - Gute Nachrichten für Werder Bremen: Topstürmer Claudio Pizarro ist wieder ins Lauftraining eingestiegen.

Während "Piza" und Denni Avdic gemeinsam mit Physiotherapeut Sven Plagge eine Laufeinheit absolvierten, machte Predrag Stevanovic mit Florian Lauerer ein individuelles Intervalltraining sowie koordinative Übungen. "Mir geht es gut", gab Pizarro nach Beendigung seiner Einheit bekannt. Stück für Stück soll Werders Peruaner, der beim 2:0-Sieg gegen Stuttgart mit einer Knieverletzung ausfiel, nun wieder an die Mannschaft herangeführt werden.

Avdic "ganz am Anfang"

"Ganz am Anfang" steht hingegen noch Avdic. Werders schwedischer Angreifer spielte in dieser Saison noch keine Bundesligaminute, da er zu Beginn der Sommervorbereitung auf Norderney mit Hüftproblemen ausfiel und sich zuletzt sogar einen Eingriff an eben dieser Stelle unterzog.

"Wir freuen uns, dass Denni anfangen konnte, zu laufen. Er hat jetzt wieder bessere Voraussetzungen. Es wäre schon gut, wenn er es zur Vorbereitung auf die Rückrunde schaffen würde. Allerdings spielen wir nicht verrückt, wenn es bis dahin nicht klappt", sagte Werder-Coach Thomas Schaaf.

Fritz bricht Training ab

Tim Wiese nahm indes aus "privaten Gründen" nicht am Training teil, wie Schaaf nach dem Dienstagstraining bekannt gab. Zudem musste Clemens Fritz die Einheit vorzeitig abbrechen. "Ich habe mir einen Nerv im Rücken eingeklemmt", sagte Bremens Kapitän auf dem Weg in die Kabine.

Seit mittlerweile zwei Wochen arbeitet Predrag Stevanovic dagegen individuell auf dem Platz "Ab morgen möchte ich mit Benni starten und im konditionellen Bereich arbeiten. Mein Ziel ist es, noch in diesem Jahr über die U 23 ins Mannschaftstraining zurückzukehren", äußerte sich der ältere der beiden Stevanovic-Brüder.