Werder Bremens Stürmer Claudio Pizarro fällt auch in den kommenden Trainingstagen mit einer Fußverletzung aus. Der Peruaner, der sich am Donnerstagmorgen noch am Weser-Stadion behandeln ließ, reiste nur wenige Stunden später weiter nach München zu Dr. Müller-Wohlfahrt.

"Wir wollen alle Optionen ziehen, um ihn möglichst schnell wieder im Einsatz zu haben. Dafür wird er jetzt seine Reha für eine Woche in München fortsetzen", erklärte Cheftrainer Thomas Schaaf. Ob die Zeit reicht, Werders momentan torgefährlichsten Angreifer schon zum Spiel beim SC Freiburg fit zu bekommen, ist noch offen.

Borowski, Frings, Niemeyer und Vander fehlen

"Wir müssen einfach abwarten, wie es Ende nächster Woche aussieht", so Schaaf. Claudio Pizarro sagte vor seiner Abreise: "Es ist noch nicht soviel besser geworden wie erwünscht. Ich weiß nicht, ob ich in ein oder zwei Tagen schon wieder dabei sein kann, deswegen fliege ich heute noch nach München."

Darüber hinaus muss der Bremer Trainer auch weiterhin auf Tim Borowski (Innenbandzerrung im Knie), Peter Niemeyer (Zehprobleme), Christian Vander (Bauchmuskelzerrung) und Torsten Frings (Muskelfaserriss) verzichten.

Moreno wieder auf dem Platz

Angeschlagen aber dennoch auf dem Platz aktiv waren Marcelo Moreno (Jochbeinbruch), der eine individuelle Einheit mit Fitnesstrainer Yann-Benjamin Kugel absolvierte, sowie Marko Futacs.

Der ungarische Junioren-Nationalspieler hat seine Fußverletzung noch nicht 100-prozentig überwunden und deshalb die Reise ins Trainingslager seines Verbandes abgesagt. "Nach Absprache mit den Trainern sind wir uns einig gewesen, dass es besser ist, hier in Bremen weiter mit der Mannschaft zu trainieren", so der 19-Jährige.