Bremen - Bis zur letzten Minute wurde alles probiert, alles unternommen, damit er dabei sein kann. Und es hat geklappt. Claudio Pizarro stieg am Freitagmorgen gemeinsam mit Fitness-Coach Yann-Benjamin Kugel in den Flieger Richtung Frankfurt.

"Es fühlte sich schon wieder besser an", sagte "Piza" am frühen Freitagmorgen auf dem Weg in die Kabine. Zuvor absolvierte er noch eine knapp 30-minütige individuelle Einheit am Weser-Stadion, um das lädierte rechte Sprunggelenk noch einmal zu testen.

Das Ergebnis war positiv, so dass der Peruaner nach Absprache mit Cheftrainer Thomas Schaaf sich sofort auf den Weg zum Bremer Flughafen machte und am Mittag zur Mannschaft stoßen wird. Offen bleibt allerdings, ob der 32-Jährige auch für die Startelf der Werderaner in Frage kommt. Eine abschließende Untersuchung am Nachmittag soll dann endgültige Klarheit geben.