Bremen - Der Kapitän ist wieder an Bord. Werder-Profi Torsten Frings trainierte am Montagnachmittag (11. Oktober) nach Abpunktieren eines Blutergusses im Bereich des Hüftknochens erstmals wieder mit der Mannschaft.

Und Werders Mittelfeldmann zeigte sich zufrieden nach der ersten gemeinsamen Einheit mit den Teamkollegen: "Es geht ganz gut. Bisher habe ich keine Probleme", so Frings nach der schweißtreibenden Einheit. Auch weitere Flüssigkeit sei bisher nicht in die behandelte Stelle nachgelaufen.

Pizarro optimistisch

Währenddessen kommt auch Torjäger Claudio Pizarro seiner Rückkehr ins Mannschaftstraining Stück für Stück näher. Am Montag machte er beim Lauftraining von Werders U23 mit.

"Ich habe viel für meine Kondition getan, bin daher ein bisschen müde. Aber der Muskel hält gut", freute sich der Peruaner über seine Fortschritte nach seinem Muskelfaserriss und hat sich fest vorgenommen noch in dieser Woche mit seinen Profikollegen auf der Übungswiese zu stehen: "Vielleicht klappt es ja schon am Mittwoch."